04.06.2009
FLUG REVUE

CodeShare Virgin und ANAAll Nippon und Virgin Atlantic: Code Share zwischen London und Tokio

Virgin Atlantic und ANA kooperieren ab August im Rahmen eines Code-Share-Abkommens auf der Strecke zwischen London Heathrow und Tokio Narita. Das teilte ANA mit.

„Wir freuen uns sehr, das Code-Share-Abkommen mit ANA gerade jetzt zum 20. Geburtstag unserer Strecke London–Tokio bekannt geben zu können“, sagte Sir Richard Branson, Präsident von Virgin Atlantic, während der feierlichen Besiegelung der Vereinbarung in der britischen Botschaft in Tokio. „Wir sind sicher, dass die Fluggäste das erweiterte Angebot genauso schätzen werden wie den exzellenten Service an Bord beider Airlines.“

Keisuke Okada, Executive Vice President of Alliances & International Affairs bei ANA, erklärte nach Angaben von ANA: „Zusammen werden wir unseren Kunden mehr Flexibilität und Auswahl bieten sowie herausragende Produkte, die das Beste des britischen und des japanischen Stils repräsentieren. Die Code-Share-Vereinbarung ist die logische und lang erwartete Vertiefung einer erfolgreichen Freundschaft.“

Virgin und ANA starteten ihre Zusammenarbeit im Juni 2003 mit einer Partnerschaft der Vielflieger-Programme

Virgin Atlantic fliegt zurzeit täglich zwischen London-Heathrow und Tokio-Narita mit einer Maschine vom Typ Airbus A340-600. Flug VS900 (NH6352) verlässt Heathrow um 13.45 Uhr und landet um 9.30 Uhr am nächsten Tag in Narita. Der Rückflug VS901 (NH6351) startet um 11.30 Uhr und erreicht Heathrow um 15.45 Uhr am selben Tag.



Weitere interessante Inhalte
Erster Preis: Mit der A380 nach Hawaii ANA A380 wird nach Malwettbewerb lackiert

05.10.2016 - Die japanische Fluggesellschaft ANA bereitet sich auf die Übergabe ihrer ersten A380 vor. Die Japaner werden den Riesen vor allem auf der touristischen Route nach Hawaii einsetzen und suchen per … weiter

Boeing 787 von ANA Rolls-Royce ersetzt Turbinenschaufeln

08.09.2016 - Nach mehreren Zwischenfällen mit Trent-1000-Triebwerken der Dreamliner-Flotte von ANA tauscht der britische Triebwerkshersteller die betroffenen Teile aus. … weiter

787-Flotte von ANA Flugausfälle wegen Triebwerksproblemen

25.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft ANA muss in den kommenden Wochen offenbar mehrere Flüge ihrer Dreamliner-Flotte streichen. Wie verschiedene Medien berichten, gibt es Probleme mit Korrosion in den … weiter

Weltgrößter Betreiber der Boeing 787 ANA bereitet Übernahme ihres 50. Dreamliners vor

11.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) wird am 16. August ihren 50. Dreamliner übernehmen. Als weltgrößter Kunde der Boeing 787 hat ANA 83 Flugzeuge bestellt. … weiter

Neuer Abnehmer für konservierte Flugzeuge Airbus bereitet Skymark-A380 für Emirates vor

09.08.2016 - Die beiden für die japanische Skymark produzierten A380 in Toulouse werden nach längerer Einlagerungszeit nun zur Auslieferung an Emirates vorbereitet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App