06.01.2010
FLUG REVUE

Allegiant Air kauft 18 gebrauchte MD-80 von SAS

Die amerikanische Allegiant Air will davon dreizehn MD-82 und MD-83 weiter betreiben und die restlichen Flugzeuge als Ersatzteilspender nutzen.

Die Allegiant Travel Company aus Las Vegas hat am Montag amerikanischer Ortszeit bekannt gegeben, dass sie am 30. Dezember einen Kaufvertrag mit Scandinavian Airlines System (SAS) abgeschlossen habe, um von der europäischen Fluggesellschaft 18 gebrauchte Flugzeuge der MD-80-Familie zu übernehmen. Die Flugzeuge würden zu einem ungenannten Preis bar bezahlt. Die Übernahme solle bis zum vierten Quartal 2010 vollzogen werden.

Im einzelnen handele es sich um  dreizehn MD-82 und MD-83, die, inklusive zweier weiterer, bereits bestellter SAS-Flugzeuge, bei der Niedripreisfluggesellschaft Allegiant Air bis Ende 2011 in Dienst gestellt werden sollten. Fünf MD-87 würden dagegen als reine Ersatzteilspender genutzt.

Die Überholung der gebrauchten Jets veranschlagt Allegiant mit rund vier Millionen Dollar pro Flugzeug. Allegiant Air will ihre Flotte von heute 46 MD-80 bis Ende 2011 auf dann 60 Flugzeuge erweitern. Sie hat bereits fünfmal Verträge mit SAS abgeschlossen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende