24.11.2009
FLUG REVUE

Amadeus stellt neue Software "Affinity Shopper" vorAmadeus stellt Buchungssoftware "Affinity Shopper" vor

Das Reisebuchungsunternehmen Amadeus stellt sich auf ein verändertes Nutzungsverhalten der Verbraucher ein. Mit Hilfe der neuen Airline-Buchungssoftware "Affinity Shopper" kann sich der Kunde zum Beispiel künftig vom Computer vorschlagen lassen, wohin er für ein festes Budget reisen könnte oder wo er ein spezielles Reiseerlebnis am günstigsten findet. Zu den Erstkunden der Softwarelösung gehört Lufthansa.

Als erste Lösung auf dem Markt ermögliche die Software "Amadeus Affinity Shopper" Reisenden, auf Airline-Webseiten die gewünschten Urlaubserlebnisse zum zentralen Kriterium bei der Suche nach Flügen zu machen, teilte Amadeus heute mit. Das Programm basiere auf dem Konzept, dass der Kunde online offene Fragen stellen könne, beispielsweise: „Wohin kann ich für das Geld, das ich ausgeben möchte, reisen, was kann ich für dieses Geld alles tun?“ Die Kunden fänden sofort klare und präzise Angebote und können auf derselben Seite ihre Auswahl treffen. Die Eingabe eines Zielortes oder eines Reisedatums sei nicht notwendig, falls das gewünschte Reiseziel nicht schon fest stehe. Auch allgemeine Urlaubsvorhaben wie "Strand" oder "Gebirge" könnten eingegeben werden. Die Technologie dahinter könne innerhalb von 30 Millisekunden Milliarden von Angeboten verarbeiten.

„Das ändert die herkömmliche Vorgehensweise auf Airline-Web-Seiten komplett", sagt Denis Lacroix, Vice President, Sales- & e-Commerce-Platforms bei Amadeus. "Dort ist es nämlich bisher generell nötig, Reiseziel und Reisedatum einzugeben, um nach Flügen suchen zu können.“ Der Amadeus Affinity Shopper verbinde alle Suchfunktionen, die heute auf dem Markt verfügbar seien, auf einer einzigen Seite, einschließlich Kalenderanzeige, Preis, Zielgebiet, Thema und Kartendarstellung. Zusätzlich sei der Such- und Kaufprozess nahtlos in den Buchungsprozess auf derselben Website integriert.

Marcus Casey, Head of e-Commerce & Mobile bei Lufthansa Passage Airlines und Pilotkunde der Lösung. „Unsere Kunden können nach einem, Badeurlaub in Europa für ein bestimmtes Budget suchen oder sogar ganz
frei nach einem, Urlaub für weniger als beispielsweise 700 Euro pro Person. Die Möglichkeit, aufgrund qualitativ hochwertiger Daten Reisende zu einfacher und schneller Suche zu inspirieren, bedeutet für uns einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.“

Laut Amadeus haben 70 Prozent der Urlauber keine genauen Vorstellungen davon, wo es hingehen soll, wenn sie mit der Suche beginnen. Das Internet gebe den Kunden mehr Wissen und mehr Entscheidungsmacht, als sie je gehabt hätten. Gleichzeitig lägen neue große Chancen in Nischenreisen und Nischenangeboten. Lufthansa wolle noch in diesem Jahr die neue Software freischalten, teilte Amadeus heute auf Nachfrage der FLUG REVUE mit.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App