10.03.2016
FLUG REVUE

Vertrag mit Air Transport Services GroupAmazon least Frachtflugzeuge

In den USA werden künftig 20 Boeing 767 exklusiv für den Online-Versandhändler unterwegs sein.

Amazon least Boeing 767

Um schnellere Lieferzeiten zu garantieren, baut Amazon eine eigene Frachtflugzeugflotte auf. Foto und Copyright: Amazon  

 

Der Online-Versandhändler baut sich eine eigene Flugzeugflotte auf. Dazu hat das Unternehmen einen Leasingvertrag über fünf bis sieben Jahre mit der US-amerikanischen Frachtfluggesellschaft Air Transport Services Group (ATSG) geschlossen. Er umfasst 20 Frachtflugzeuge vom Typ Boeing 767, wie ATSG am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Amazon will mit den geleasten Boeing 767 ein eigenes Luftfrachtnetz aufbauen und sich so unabhängiger von anderen Zustellern machen. Zudem soll mit einer eigenen Frachtflotte die Lieferung von Waren innerhalb von ein bis zwei Tagen abgesichert werden. Traditionelle Versanddienste seien in Spitzenzeiten von der Menge der Amazon-Lieferungen überfordert, hatte Finanzchef Brian Olsavsky Ende Januar gesagt.

Olsavsky hatte damals betont, dass andere Versanddienste durch die eigene Frachtflotte nicht ersetzt, sondern nur ergänzt werden sollen. Dennoch mutmaßen Branchenexperten, dass Amazon seine Kontrolle über die gesamte Transportkette ausbauen will. Interessant ist deshalb der Hinweis in der ATSG-Pressemitteilung, dass Amazon das Recht eingeräumt wird, in den kommenden fünf Jahren bis zu 19,9 Prozent der Anteile an ATSG zu erwerben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Versandriese baut eigene Frachtairline auf Amazon baut Cincinnati zum Drehkreuz aus

02.02.2017 - Amazon Prime Air, die Frachtflugtochter des milliardenschweren Versandriesen Amazon, hat sich mit einem langfristigen Mietvertrag ein Flughafengelände in Cincinnati gesichert, das zum globalen … weiter

Boeing 767-300ER im Langstreckeneinsatz Azur Air kündigt Betriebsaufnahme im April an

01.02.2017 - Als neue deutsche Fluggesellschaft hat ein Unternehmen mit dem Namen Azur Air ab April seine Betriebsaufnahme in Düsseldorf angekündigt. … weiter

"Prime Air" Eine Boeing 767 in vollen Amazon-Farben

05.08.2016 - Amazon reichen fremde Frachtflugzeuge nicht mehr aus, um alle Kunden termingerecht zu beliefern. Der größte Onlinehändler der Welt legt sich für die Vereinigten Staaten ein eigenes Boeing … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App