14.04.2014
aero.de

FlottenerneuerungAmerican Airlines kauft 62 Airbus A320 lieber direkt

American Airlines ordnet ihren Einkauf von Flugzeugen der Airbus A320-Serie neu. Im April seien Leasingfinanzierungen für 62 A320 gekündigt worden, ist einer Pflichtmitteilung von American Airlines zu entnehmen. American Airlines werde die Flugzeuge zwischen 2015 und 2017 nun direkt vom Hersteller kaufen.

A319-American-Airlines

Airbus A319 von American Airlines. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Abnahme einiger A320neo stellt American Airlines zeitgleich unter Vorbehalt. Aufträge für 30 A320neo mit Lieferterminen in den Jahren 2021 und 2022 seien in Optionen umgewandelt worden, erklärte der Konzern.

American Airlines hatte im Juli 2011 angekündigt, ihre Flotte unter anderem mit bis zu 130 Airbus A320ceo und 130 A320neo zu modernisieren. Zunächst sollte die Hälfte der Auslieferungen über Leasing finanziert werden.

Ein Grund für die Entscheidung zum Direktkauf der 62 Flugzeuge dürfte sein, dass die Leasingraten für die A320 zuletzt um bis zu zehn Prozent anzogen und sich inzwischen wieder im Bereich um 400.000 US Dollar im Monat bewegen.

Die unlängst mit US Airways fusionierte American Airlines setzt überwiegend auf den größten Vertreter der Reihe, die A321. Im bis Ende März aktualisierten Orderbuch von Airbus waren 137 Aufträge für die A321 von American Airlines eingetragen, von denen 132 noch offen sind.

Bis Jahresende wird American Airlines nach eigenen Angaben 26 MD80, 14 Boeing 737-400, 22 757, 13 767-200 und fünf A320 stilllegen. Im Gegenzug sollen 2014 zehn Airbus A319, 42 A321, drei A330-200, 20 Boeing 737-800, zwei 787-8 und sechs 777-300ER neu in die Mainline-Flotte eingeführt werden.



Weitere interessante Inhalte
Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Erweiterung für 777X-Metallverarbeitung Boeing wächst in Montana

18.08.2017 - Am Regionalflughafen von Helena, im US-Bundesstaat Montana, hat Boeing die Erweiterung eines Produktionswerks für Metallverarbeitung in Betrieb genommen. … weiter

Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot