16.01.2013
aero.de

American Airlines macht Nägel mit Köpfen

American Airlines hat sich mit den Herstellern Airbus und Boeing auf neue Lieferbedingungen für insgesamt 401 Flugzeuge geeinigt. Die Verträge müssen allerdings noch von einem Insolvenzgericht genehmigt werden.

Boeing 777-300ER American Airlines First Class

Die First Class der Boeing 777-300ER bei American Airlines. Foto und Copyright: American Airlines  

 

Das überarbeitete Auftragsbuch sehe die Erteilung und Bestätigung von Festbestellungen an Boeing über 111 737, 100 737MAX, 18 777 und 42 787 vor, gab American Airlines in einer Börsenmitteilung bekannt. Optionen auf 40 737, 60 737MAX, 13 777 und 58 787 runden den Auftragsblock ab.

American Airlines erwartet die erste 787 aus dem Auftrag bereits im November 2014 - etwas früher als zunächst geplant. Im Oktober 2018 sollen die Lieferungen abgeschlossen sein. Zudem könne man 20 787-8 auf die größere 787-9 umschreiben lassen, erklärte das Unternehmen. Die ersten 100 737MAX soll Boeing im Zeitraum von 2018 bis 2022 liefern.

American Airlines hatte bereits entsprechende Vorverträge für die 787 mit Boeing unterschrieben, bislang aber keine bindende Kaufzusage für den Dreamliner abgegeben. Im vergangenen Jahr war die Airline vor allem mit sich selbst beschäftigt und musste sich in einem Insolvenzverfahren neu ordnen.

Airbus wird ab 2017 130 A320neo an die Texaner liefern. Mit dem europäischen Hersteller sei eine Einigung über neue Liefertermine für einzelne Flugzeuge erzielt worden, informierte American Airlines in der Mitteilung.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Betreiber der Boeing 777

24.08.2016 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

US-Endmontagelinie läuft hoch Airbus Mobile: Erste A321 für Spirit

17.08.2016 - Das aus Hamburg versorgte, neue Airbus-Endmontagewerk in Mobile, Alabama, hat die erste A321 für Spirit Airlines lackiert. … weiter

Go, America! US-Airline-Branche erholt sich

13.07.2016 - Nach jahrelanger Durststrecke fliegen die US-Airlines wieder richtig profitabel. Von der großen Branchenerholung profitieren auch die Flugzeughersteller, das Airline-Personal und die Passagiere. … weiter

USA wollen schnellere Sicherheitskontrollen TSA testet automatisierte Kontrollen

06.07.2016 - In Zusammenarbeit mit American Airlines testet die amerikanische Transportation Security Administration (TSA) ab Herbst automatisierte Kontrollspuren an US-Flughäfen. Dadurch sollen die Kontrollen … weiter

Airbus A321 für American Mobile liefert fünften US-Airbus aus

06.07.2016 - Airbus hat von der neuen A320-Endmontagelinie in Mobile, Alabama den fünften US-Airbus ausgeliefert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App