15.11.2013
FLUG REVUE

FAA-Zulassung für neues SicherheitssystemAmerican Airlines stellt erste A320 mit ROPS in Dienst

Airbus hat die Zulassung der US-Luftfahrtbehörde FAA für das Runway Overrun Prevention System (ROPS) erhalten und konnte damit am 12. November die erste mit diesem System ausgestattete A319 an American Airlines übergeben.

A319-American-Airlines

American Airlines wird künftig alle Maschinen ihrer Flotte der A320-Familie mit dem ROPS ausstatten. © Airbus  

 

Die Fluggesellschaft hat beschlossen, alle ihre Flugzeuge der A320-Familie mit dem ROPS auszustatten, welches verhindern soll, dass das Flugzeug nach der Landung über die Bahn hinaus rollt. Die Cockpittechnologie unterstützt die Piloten bei der Situationsanalyse während der Landung, reduziert das Gefahrenpotenzial und reagiert mit aktiven Schutzmaßnahmen. Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hatte das System für die derzeit lieferbaren Muster der A320-Familie bereits im August 2013 zertifiziert. Zwei Jahre zuvor hatte der National Transportation Safety Board, die US-Flugsicherheitsbehörde, dringend die Ausstattung aller Flugzeuge mit einem solchen System gefordert.

Die sogenannten „Runway Excursions“, bei denen Flugzeuge während der Landung von der Bahn abkommen, sind die häufigsten Unfallursachen in der Zivilluftfahrt. Mit Hilfe des ROPS werden in Sekundenbruchteilen Wetterbedingungen, der Zustand der Bahn, die Topografie des Flughafens, Flugzeugtyp und Landemasse bei der Landung in den Vergleich zu einer normalen, sicheren Landung gesetzt. Stellt das System Abweichungen fest, wird die Crew unverzüglich optisch und akustisch gewarnt. Gleichzeitig werden Lösungsvorschläge für das Problem angeboten. Das ROPS wurde erstmals im Jahre 2009 für die A380 zertifiziert und ist heute bei den meisten Flugzeugen der weltweiten Megaliner-Flotte im Einsatz. Bei der künftigen A350 XWB wird es zur Basisausstattung gehören.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App