15.09.2015
aero.de

PanneAmerican vertauscht A321 vor Flug nach Hawaii

Eine ETOPS-180-Zulassung erlaubt American seit 18. August den Einsatz speziell ausgestatteter Airbus A321H auf der Linie Los Angeles - Honolulu. Die American A321S darf demgegenüber nicht zu langen Strecken über offene See aufbrechen - und flog am 31. August trotzdem nach Hawaii.

American Airlines Airbus A321H Transcontinental

American Airlines Airbus A321 Transcontinental. Foto und Copyright: American Airlines  

 

Bis auf ihre größere Treibstoffreserve sind die A321H von American weitgehend mit den A321S identisch. Das erklärt vielleicht, weshalb American die Flugzeuge für Flug 31 vor dem Start vertauschte.

Der Fehler sei erst aufgefallen, als sich die A321S bereits auf dem Weg nach Hawaii befand, sagte American-Sprecher Casey Norton dem US-Luftfahrtjournalisten Brian Sumers. "Wir haben sofort interne Ermittlungen eingeleitet und die (US-Luftfahrtaufsicht, Red.) FAA benachrichtigt."

Letztlich erreichte auch die A321S Honolulu problemlos, der Einsatz des nicht für diese Strecke zertifizierten Modells stellt gleichwohl einen schweren Verstoß gegen die Vorschriften der FAA dar. Das Flugzeug wurde später ohne Passagiere wieder aufs Festland überführt.

Bis Jahresende soll die A321H-Flotte die Boeing 757 auf allen vier Hawaii-Strecken von American ersetzen. Damit sich der Fauxpas vom 31. August nicht wiederholt hat American Änderungen in der zur Einsatzplanung verwendeten Software vorgenommen.

Neben A321H (Hawaii) und A321S (Standard) betreibt American auch A321T (Transcontinental), die mit premiumorientierter Aufteilung zwischen Ost- und Westküste der USA pendeln.

aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Neue Ziele ab Sommer 2018 Germania steigert Kapazität in Nürnberg

03.07.2017 - Die deutsche Linienfluggesellschaft will in der nächsten Sommersaison mit drei Flugzeugen noch mehr Passagiere ab Nürnberg befördern. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Zweite Reihe nach der A321 aus der US-Fertigung Airbus bereitet A320-Endmontage in Alabama vor

09.05.2017 - Bisher lieferte das neue, amerikanische Airbus-Endmontagewerk in Mobile, Alabama, ausschließlich Flugzeuge der A321-Reihe. Künftig wird auch die A320 endmontiert, wie die neueste, angelieferte … weiter

Produktionsmeilenstein für die A320-Familie 7500. Standardrumpf-Airbus endmontiert

27.04.2017 - Im US-Endmontagewerk Mobile hat Airbus jetzt das 7500. Flugzeug seiner A320-Familie endmontiert. Es ist eine A321 für American Airlines. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot