14.06.2012
FLUG REVUE

ANA: Dreamliner fliegt sparsamer als erwartet

Boeing 787-Erstbetreiber ANA aus Japan hat erste Erfahrungswerte aus dem praktischen Flugbetrieb mitgeteilt. Demnach fliegt der Dreamliner noch sparsamer, als von Boeing versprochen wurde. Auch die Passagiere seien mit dem neuen Muster besonders zufrieden.

Boeing 787 Air to Air

Die Boeing 787 hob im Dezember 2009 zu ihrem Erstflug ab. Foto und Copyright: Boeing Media  

 

Die Boeing 787-8 habe schon nach sechs Monaten die Erwartungen des Unternehmens an die Treibstoffeffizienz des neuen Musters übertroffen, teilte ANA am Donnerstag mit. Nach Herstellerangaben spare das Flugzeug 20 Prozent Treibstoff im Vergleich zu herkömmlichen Jets gleicher Größe. ANA erreiche jedoch 21 Prozent Ersparnis, so die Airline. 

In den ersten sechs Monaten seit Inbetriebnahme des ersten Dreamliners habe die Fluggesellschaft im Vergleich mit der etwa gleich großen Boeing 767 bereits fünf Millionen Liter Kerosin eingespart. Dies enstspreche der Kerosinmenge, die ANA in einem Monat für die tägliche Bedienung der Verbindung Frankfurt – Tokio benötige.

ANA setzt mittlerweile sieben Dreamliner ein. Sie hat insgesamt 55 Flugzeuge bestellt. Als bisher einziger anderer Betreiber hat auch Japan Airlines schon vier Boeing 787 im Einsatz. Die niedrigen ANA-Praxiswerte beim Treibstoffverbrauch dürften Boeing besonders positiv überraschen, denn die am frühesten ausgelieferten Serienflugzeuge sind noch etwas schwerer, als die weiter optimierten und erst jetzt endmontierten und ausgelieferten Exemplare.

Auch die Passagiere seien vom Komfort des neuen Flugzeugs überzeugt, teilte ANA mit. Dies habe eine Umfrage unter 780 Fluggästen ergeben. Die meisten ANA-Passagiere bevorzugten die 787 gegenüber anderen Flugzeugen und buchten bewusst einen Flug, auf dem der neueste Boeing-Flugzeugtyp zum Einsatz komme. Ein Viertel der befragten Fluggäste würde sogar einen Umweg in Kauf nehmen, um wieder mit dem Dreamliner fliegen zu können. Vier von fünf Passagieren berichteten, dass die höhere Luftfeuchtigkeit in der Kabine ihre Erwartungen erfülle oder sogar übererfüllt habe. Auch die deutlich größeren Fenster mit einer automatischen Abdunkelungsfunktion kämen bei den Fluggästen sehr gut an. Besonders gute Noten gäben Vielflieger in der Passagierumfrage.

ANA setze die 787 bisher auf acht kommerziellen Strecken innerhalb von Japan ein und auf der Verbindung zwischen Frankfurt und Tokio-Haneda.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Kein Höhengewinn nach dem Durchstarten? Frachtjumbo verunglückt in Kirgistan

16.01.2017 - Nahe der kirgisischen Hauptstadt Bischkek ist am frühen Montagmorgen ein Frachtjumbo der türkischen myCargo-Airlines bei einer Zwischenlandung verunglückt. Der Großraumfrachter war im Auftrag von … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

13.01.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Jahresbilanz 2016 Boeing liefert 748 Verkehrsflugzeuge aus

06.01.2017 - Als erster der großen Verkehrsflugzeughersteller hat Boeing am Freitag seine Auftrags- und Lieferbilanz vorgelegt. Während die Produktion fast den Rekord 2015 erreichte gab es 100 Bestellungen … weiter

Seefernaufklärer Poseidon US Navy übernimmt 50. Boeing P-8A

06.01.2017 - Die amerikanische Marine hat in Jacksonville die 50. Poseidon übernommen. Bis 2019 sollen alle P-3C-Staffeln den neuen Seefernaufklärer und U-Boot-Jäger erhalten. … weiter

Bomber-Oldie kann sicher landen B-52 wirft ein Triebwerk ab

05.01.2017 - Eine amerikanische Boeing B-52 hat am Mittwoch bei einem Trainingsflug über North Dakota eines ihrer acht Pratt & Whitney TF33-P-3/103-Turbofan-Triebwerke verloren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App