02.05.2017
FLUG REVUE

KapazitätsausbauANA mit 787-9 nach Düsseldorf

All Nippon Airways setzt auf ihrer täglichen Nonstop-Verbindung zwischen Düsseldorf und Tokio (Narita) ab diesem Sommer die größere Boeing 787-9 ein.

787-9 ANA Star Wars in DUS April 2017

Am 29. April flog ANA erstmals mit der 787-9 nach Düsseldorf. Verwendet wurde das erste Flugzeug mit Star-Wars-Lackierung (Foto: Flughafen Düsseldorf).  

 

Die Entscheidung vom kleineren hin zum großen Dreamliner und damit einem Kapazitätsplus von 27 Prozent traf ANA pünktlich zum dreijährigen Jubiläum der Strecke. Die 787-9 hat bei ANA in sehr großzügiger Bestuhlung 215 Sitzplätze in der Business, Premium Economy und Economy Class. Die bisher eingesetzte Boeing 787-8 verfügt über 169 Plätze.

„Dieser Schritt bedeutet noch mehr Sitzplätze im Markt von NRW in Richtung Fernost und unterstreicht die Attraktivität des Düsseldorfer Airports für Fernstrecken in Richtung Asien“, betont Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens. In Nordrhein-Westfalen leben über 12000 Japaner, alleine rund 7000 von ihnen in Düsseldorf. Damit ist Düsseldorf der größte Japan-Standort auf dem europäischen Festland.

Bereits am Samstag setzte ANA erstmals eine 787-9 nach Düsseldorf ein, und zwar die Maschine in R2-D-2-Bemalung. Sie war das erste Star Wars-Flugzeug der Welt und ist das erste von drei ANA-Flugzeugen, die inzwischen mit Star Wars-Charakteren versehen sind. Das R2-D2 Motiv ist bei dem Flugzeug zwischen dem Cockpit und der vorderen Hälfte des Hauptflugzeugrumpfs aufgedruckt, während das Star Wars-Logo über den Rest der Maschine zwischen Flügeln und Heck angebracht ist.

Der Innenraum des Flugzeugs wird ebenfalls mit Star Wars-Themen ausgestattet, zum Beispiel bei den Bezügen der Kopflehnen sowie mit gebrandeten Papiertüchern und Bechern. Weiterhin kommen Gäste an Bord in den Genuss, alle sechs der derzeit veröffentlichten Star Wars-Filme als Teil der umfangreichen In-Flight Entertainment Optionen ansehen zu können.

Der Jet ist seit Herbst 2015 auf internationalen Routen im Einsatz, Erstflug war auf der Strecke zwischen Tokio und Vancouver. Inzwischen ist das auffällige Flugzeug regelmäßig auf ANA-Interkontstrecken im Einsatz, zum Beispiel in die USA (Seattle und San Jose), Europa (München, Paris und Brüssel), Australien (Sydney), China (Peking), Indonesien (Jakarta) und nun auch auf der Strecke nach Düsseldorf.



Weitere interessante Inhalte
Viehzucht im Wüstenstaat Qatar Airways fliegt 4.000 Kühe nach Katar

20.07.2017 - Um der hohen Milchnachfrage trotz der Blockade durch die Nachbarländer nachzukommen, hat das Emirat bereits zwei Sonderflüge mit 300 Rindern organisiert. Eine Boeing 777F beförderte die europäischen … weiter

Ehrung in New York Rekord: Techniker seit 75 Jahren bei American Airlines

19.07.2017 - 75 Jahre lang arbeitete Azreil „Al“ Blackman in der Instandhaltung von American Airlines. Am Mittwoch widmete ihm die Fluggesellschaft eine Triple Seven. … weiter

Neue Flugstrecke Phuket ist 300. Ziel von Turkish Airlines

19.07.2017 - Die Boeing 777-300ER absolvierte am Montag ihren ersten Flug auf die thailändische Urlaubsinsel. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

United übernimmt die jüngste 777 Boeing liefert 1500. "Triple Seven"

18.07.2017 - US-Branchenriese United hat am Montag in Everett die 1500. Boeing 777 übernommen. 1994 war United auch der erste Abnehmer einer "Triple Seven" ("Dreimal Sieben"), die für Boeing zum jahrzehntelangen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App