02.12.2015
FLUG REVUE

Zweistrahler im UltralangstreckeneinsatzANZ: Premierenflug mit ETOPS 330

Ein Boeing 777-200ER von Air New Zealand (ANZ) hat den weltweit ersten Linienflug mit einer neuen ETOPS-330-Zulassung absolviert. Sie erlaubt dem Zweistrahler, sich bei Langstreckenflügen weiter von Ausweichflugplätzen zu entfernen und dadurch kürzere Direktrouten zu wählen.

Boeing 777-200LR

Eine Boeing 777-200ER von Air New Zealand hat den Pazifik erstmals mit einer erweiterten ETOPS-330-Zulassung überquert und ist nonstop von Auckland nach Buenos Aires geflogen.Unser Boeing-Archivbild zeigt eine Boeing 777-200LR bei Flugtests in Edwards. Foto und Copyright: Boeing  

 

Der branchenweit erste Flug nach der erweiterten ETOPS-330-Zulassung habe von Auckland in New Zealand nach Buenos Aires in Argentinien geführt, meldete Boeing am Montag. Der Start sei um 19.20 Uhr Ortszeit erfolgt, die Landung etwa zwölf Stunden später. Das Flugzeug nutzte Rolls-Royce Trent-800-Triebwerke. 

ETOPS steht für "Extended Operations" (erweiterte Langstreckenzulassung). Flugzeuge mit ETOPS, angehängt wird die zulässige Zeit in Minuten, nach der ein Zweistrahler mit einem planerisch angenommenen Triebwerksausfall im Einmotorenflug einen Ausweichflughafen erreicht haben muss, dürfen direktere Flugrouten wählen. Dies hilft besonders bei Direktflügen über Ozeanen, Wüsten und entlegenen Gebirgen.

Für ETOPS müssen Flugzeug, Airline und Besatzung ausdrücklich zugelassen sein. Das Flugzeug verfügt typischerweise über erweiterte Feuerlöschanlagen, Batterien und elektrische Reservesysteme und Schaltungen. Die Airline muss ihrer jeweiligen Luftfahrtbehörde den jederzeit störungsfreien Langstreckenflugbetrieb praktisch nachweisen, bevor die stufenmäßig erweiterte ETOPS-Erlaubnis gewährt wird, und auch die Crew wird für den Langstreckenbetrieb nach ETOPS eigens qualifizert.

Air New Zealand hatte für ihre Boeing 777-200ER mit dem Triebwerk Rolls-Royce Trent 800 seit Oktober 2014 bereits eine "hohe" ETOPS 240-Zulassung. Im November 2015 gewährte die Luftfahrtbehörde Neuseelands nun die Erweiterung auf ETOPS 330. Die weltweite Boeing 777-Flotte hat seit 1995 über 3,3 Millionen ETOPS-Flüge absolviert.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Route zu den Peninsula-Hotels Crystal AirCruises fliegt mit 777 um die Welt

31.10.2016 - Der erste Ultra-Luxus-Kreuzflug von Crystal Air Cruises soll am 31. August 2017 starten und 27 Tage dauern. … weiter

Neue "Blue Bird"-Lackierung Neue Farben für Kuweit Airways

24.10.2016 - Bei der Übernahme ihrer neuesten Boeing 777-300ER in Everett hat Kuweit Airways am Sonntag eine neue Lackierung vorgestellt, die intern nach dem Namen des Vogels "Blue Bird" (Hüttensänger) benannt … weiter

Von Singapur nach Canberra und Wellington Singapore Airlines startet neuen "Hauptstadtexpress"

21.09.2016 - Der Stadtstaat Singapur wird seit Mittwoch mit Australiens Hauptstadt Canberra und mit Neuseelands Capitale Wellington verbunden. Mit der SIA Boeing 777 steuert, erstmals seit 15 Jahren, wieder ein … weiter

Neue Direktverbindung ab Rom Alitalia fliegt nach Havanna

14.09.2016 - Die italienische Fluggesellschaft bietet ab November zwei Mal wöchentlich Non-Stop-Flüge von Italien nach Kuba. … weiter

Finanzjahr 2016 Air New Zealand mit Rekordergebnis

30.08.2016 - Die neuseeländische Fluggesellschaft schließt das Finanzjahr 2016 mit einem Rekordgewinn ab - das Vorsteuerergebnis hat sich dabei fast verdoppelt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App