01.12.2008
FLUG REVUE

1.12.2008 - Erste A340-50 für ArikArik Air aus Nigeria übernimmt ihre erste A340-500

1. Dezember 2008 - Premiere für Airk Air aus Nigeria. Die afrikanische Airline hat in Toulouse ihre erste A340-500 übernommen.

A340-500-Airbus

Airbus livery  

 

Das Flugzeug soll künftig auf Langstrecken nach Europa und in die USA zum Einsatz kommen, teilte der Hersteller mit. Insgesamt hat Arik Air drei A340-500 bei Airbus bestellt.

"Unsere neue A340-500 ist das erste Langstreckenflugzeug seit mehr als zwanzig Jahren, das fabrikneu an eine nigerianische Airline ausgeliefert wird. Arik Air wird damit gleichzeitig zur ersten Fluggesellschaft in Afrika, die diesen Airbus-Typ einsetzt. Wir werden damit auf dem neuesten Stand der Technik neue Interkontinentalverbindungen zwischen Nigeria und den USA bzw. Großbritannien eröffnen", sagte Sir Arumemi-Johnson, Chairman von Arik Air.

Die A340-500 ist eine Spezialversion für extreme Distanzen. Der Vierstrahler ist zum Beispiel bei Singapore Airlines seit 2004 erfolgreich auf Ultralangstreckenverbindungen nach New York und Los Angeles im Einsatz. Die Flüge dauern rund 18 Stunden. Im Sommer 2008 hatte SIA die Flotte auf eine reine Business Class Ausstattung umgerüstet. Damit hat die extrem komfortable A340-500 bei SIA nur 100 Plätze



Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Satellitenfunk statt störanfälligen VHF-Flugfunks Airbus will 2016 doppelt so viele Iridium-Nachrüstsätze liefern

04.04.2016 - Ein seit 2014 verfügbares Kommunikations-Nachrüstprogramm für Airbus-Flugzeuge soll in diesem Jahr Fahrt aufnehmen: Airbus will nach 100 Nachrüstsätzen im vergangenen Jahr 2016 rund 200 Nachrüstsätze … weiter

Flottenverjüngung bei der Golfairline Emirates schickt 26 Flugzeuge in Rente

08.12.2015 - Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai kündigt ihre Flottenpläne für 2016 an. 26 Flugzeuge sollen außer Dienst gestellt werden, darunter 17 kleine Airbusse. … weiter

Triebwerksreparatur auf dem Vorfeld Airbus bietet Wartungszelt an

05.06.2015 - Um bei ungeplanten Arbeiten an einem Triebwerk eine optimale Arbeitsumgebung zu schaffen hat Airbus ein mobiles Zelt entwickelt, mit dem die Reparatur auf dem Flughafenvorfeld erfolgen kann. … weiter

Tragbares Zelt soll feste Hallen ergänzen Airbus: Aufblasbarer Hangar für die Triebwerkswartung

07.01.2015 - Für die Triebwerkswartung und -reparatur von Airbus-Großraumflugzeugen hat der europäische Hersteller ein neues, aufblasbares Wartungszelt vorgestellt. Es ermöglicht, auch ohne passenden Hangar, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App