19.02.2015
FLUG REVUE

Erster Airbus-Widebody für IsraelARKIA kauft A330-900neo

ARKIA Israeli Airlines hat eine Absichtserklärung über den Kauf von bis zu vier A330-900neo unterschrieben. Damit ist die Fluggesellschaft der erste Kunde für dieses Muster im Nahen Osten und der erste Käufer eines Langstreckenflugzeugs von Airbus in Israel.

airbus-a330neo-arkia-artist

ARKIA Israeli Airlines hat bis zu vier Airbus A330-900neo bestellt. Grafik und Copyright: Airbus  

 

ARKIA betreibt derzeit eine reine Kurz- und Mittelstreckenflotte. Die größten Muster sind zwei Boeing 757-300. Dies soll sich mit dem Kauf von bis zu vier Airbus A330-900neo ändern, mit denen die Fluglinie "höchst wettbewerbsfähige" Langstrecken-Routen von und nach Israel anbieten will. Damit konnte der europäische Flugzeugbauer erstmals auch Langstreckenflugzeuge an einen Kunden in Israel verkaufen. Die Airline hatte zuvor bereits vier Exemplare der Boeing 787-9 und vier Airbus A321neo bestellt. 



Weitere interessante Inhalte
Neuer Spezialtransporter Airbus beginnt Integration der Beluga XL

10.01.2017 - In den kommenden 18 Monaten erhält die Zelle des internen Airbus-Spezialtransporters Nase, Leitwerk und wichtige Systeme. … weiter

Airbus-Spezialtransporter So unterscheidet sich die Beluga XL von ihrer Vorgängerin

03.01.2017 - Die neue Beluga XL soll größere Komponenten als die bisherige Beluga ST transportieren können. Airbus gibt einen Einblick in die Besonderheiten der Konstruktion des neuen Spezialtransporters. … weiter

Modernisierter Langstreckenflieger Airbus zeigt die erste A330neo

02.01.2017 - Noch ohne Triebwerke, aber lackiert: Airbus hat vor Weihnachten Fotos der ersten A330neo veröffentlicht. Allerdings verzögert sich wohl die erste Auslieferung an TAP Portugal um mehrere Monate. … weiter

Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App