13.01.2017
FLUG REVUE

Tägliche Verbindung nach SeoulAsiana kommt mit A380 nach Frankfurt

Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route.

Airbus A380 Asiana Foto Airbus

Ihren ersten Airbus A380 übernahm Asiana Airlines aus Korea am 26. Mai 2014. Foto und Copyright: H. Goussé/Airbus  

 

Der Airbus A380 von Asiana verbindet ab März täglich die südkoreanische Hauptstadt mit der Mainmetropole Frankfurt. Das teilte die Airline am Donnerstag mit.

Im Dezember 2016 hatte Asiana die letzten der insgesamt sechs bestellten A380 übernommen. Das größte Passagierflugzeug der Welt ist in der Konfiguration für Asiana mit 495 Sitzen ausgestattet. Vorne auf dem Hauptdeck befinden sich zwölf Suiten der First Class, dahinter sind 311 Economy-Sitze untergebracht. Auf dem Oberdeck sind 66 Business-Class- sowie weitere 106 Economy-Sitze.

Die First-Class-Suiten sind mit Schiebetüren versehen, verfügen über einen Full-Flat-Sitz und einen 32-Zoll-HD-Bildschirm. Auch die Business Class wartet mit Full-Flat-Sitzen auf. Durch die 1-2-1-Konfiguration hat jeder Passagier direkten Zutritt zum Gang. In der Economy-Klasse gibt es immerhin einen recht komfortablen Sitzabstand von 87 Zentimetern.

Bis zum 4. März setzt Asiana auf der Strecke Frankfurt-Seoul übergangsweise eine Boeing 777 ein. Sie ersetzt zunächst die Boeing 747, die die vergangenen sechs Jahre die Strecke bedient hat.



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App