23.01.2014
FLUG REVUE

Wartungsvereinbarung für neues FlaggschiffAsiana: Langfristiger A380-Ersatzteilservice durch Airbus

Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines hat mit Airbus einen zehnjährigen Vertrag zur Ersatzteilversorgung ihrer Airbus A380 vereinbart. Ab dem zweiten Quartal 2014 wird das neue Flaggschiff geliefert.

Airbus_A380-800_Asiana_Airlines

Asiana Airlines aus Korea lässt ihre sechs bestellten Airbus A380 durch Airbus weltweit mit Ersatzteilen versorgen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Asiana Airlines habe sich für das Program Airbus Flight Hour Services (FHS) entschieden, um die Komponentenversorgung ihrer A380 sicherzustellen, teilte Airbus mit. Der Vertrag, bei dem die Serviceleistungen nach Flugstunden abgerechnet werden, laufe über zehn Jahre. Er umfasse Austauschteile, die sogenannten "Line Replaceable Units (LRUs)", die garantierte Ersatzteilversorgung über einen Pool und Vorratslager an der Hauptbasis und ausgewählten Stationen des Kunden. Auch Reparaturdienstleistungen seien eingeschlossen.

"Dieses langfristige Bekenntnis zu Airbus belegt unser Vertrauen, dass Airbus den bestmöglichen Service für die Asiana-Kunden und die weltweiten Einsätze unseres künftigen Flaggschiffs A380 liefert", sagte Yong Wook Lee, Vorstand für Einkauf und rechtliche Themen bei Asiana Airlines.

Asiana wird mit der Übernahme ihrer ersten von sechs bestellten A380 im zweiten Quartal der zwölfte A380-Betreiber. Die Flugzeuge werden vor allem zwischen Seoul und den USA eingesetzt. Airbus hat bereits für 130 Flugzeuge der Familien A320, A330, A340 und A380 FHS-Verträge abgeschlossen. Dabei werden die Flugzeuge per Datenfunk rund um die Uhr aus einer Airbus-Zentrale in Toulouse überwacht, um Ersatzteile weltweit aufzuspüren, sobald auch nur kleinste Unregelmäßigkeiten, lange vor einer tatsächlichen Störung, auftreten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App