02.11.2010
FLUG REVUE

Jürgen Weber LPCAufsichtsratschef Jürgen Weber: Lufthansa noch stärker internationalisieren

Lufthansa-Aufsichtsratschef Jürgen Weber hat sich für eine weitere Internationalisierung des Konzerns ausgesprochen. Vorbild könne hier die Struktur von Lufthansa Technik oder der Chemieindustrie sein, sagte Weber bei einer Veranstaltung des Luftfahrt-Presse-Clubs in Hamburg.

D-AIMA Lowpass

Der erste Airbus A380 für Lufthansa mit der Kennung D-AIMA. Foto und Copyright: FLUG REVUE / Heiko Stolzke  

 

Nach Einschätzung von Weber sind die Auf- und Abwärtstendenzen in der Airline-Branche in den vergangenen Jahren heftiger und kurzfristiger geworden. Dies sei kaum mit anderen Industriezweigen vergleichbar.

"In den 60er und 70er Jahren hat die Luftfahrt zahlreiche technische Schritte gemacht - vom Prop zum Jet und dann zum Widebody", erklärte Weber. Damals sei zum Beispiel beim Jumbo noch nahezu jede Woche ein Triebwerk gewechselt worden. Heute laufe der Antrieb tausende Stunden störungsfrei an der Fläche, schilderte Jürgen Weber die Quantensprünge bei der technischen Zuverlässigkeit.

Während in den 80er und 90er Jahren beginnende Deregulierung und effektivere Computersysteme als wesentliche Herausforderungen das Airline-Geschäft dominierten, sei in den letzten 10 Jahren Konsolidierung und Internationalisierung in den Mittelpunkt gerückt, erläuterte Weber.

Lufthansa habe hier mit der Star Alliance den richtigen Weg eingeschlagen. Ebenso wichtig sei die Strategie der Übernahmen und Beteiligungen. Aufgrund der zahlreichen politischen Interessen gebe es aber noch vielfach Restriktionen, dieses Thema sei eher mittel- und langfristig orientiert.

Die neue Vorstandsmannschaft um Christoph Franz sieht Weber gut aufgestellt. Das Team sei jung, aber bringe bereits eine Menge Erfahrung mit.



Weitere interessante Inhalte
Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Großauftrag bei Cirrus Neue Schulflugzeuge für Lufthansa

06.06.2017 - Die Lufthansa-Flugschule "Lufthansa Aviation Training" (LAT) in Phoenix modernisiert ihre Flotte und kauft 25 neue Flugzeuge vom Typ Cirrus SR 20. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen … weiter

Neue berufliche Perspektiven für Flugbegleiter Lufthansa kreiert IHK-Abschluss für Dienstleistungssektor

02.06.2017 - In Kooperation mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO und der Fernschule ILS hat die Deutsche Lufthansa eine Weiterbildung geschaffen. Dem Kabinenpersonal soll diese neue Möglichkeiten auf dem … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App