21.08.2013
FLUG REVUE

Aus Air Asia Japan wird Vanilla AirAus AirAsia Japan wird Vanilla Air

Die als Konsortium gegründete Billigluggesellschaft AirAsia Japan wird künftig als Vanilla Air im Markt auftreten. AirAsia zieht sich zum 1. November 2013 aus der Firma zurück.

Airbus A320 Air Asia Japan Start Foto Doumenjou

AirAsia Japan ist eine gemeinsame Tochtergesellschaft von AirAsia und All Nippon Airways. Sie nahm im August 2012 ihren Flugbetrieb auf. Foto und Copyright: © Doumenjou/Airbus  

 

Unter dem Namen Vanilla Air wird die bisherige Billigfluggesellschaft AirAsia Japan ab dem 1. November 2013 firmieren. Den Namen und das neue Markenkonzept gab die japanische Flugggesellschaft ANA (All Nippon Airways) heute bekannt. ANA hatte zusammen mit AirAsia aus Indonesien AirAsia Japan gegründet. AirAsia Japan hatte erst im August des vergangenen Jahr den Flugbetrieb aufgenommen und war nicht aus den roten Zahlen gekommen. Nun wird ANA als Alleingesellschafter die Billigfluggesellschaft führen. Die 420 Mitarbeiter der AirAsia Japan sollen übernommen werden.

"Vanillearoma entspannt und macht glücklich. Aus diesem Grund haben wir uns für diesen neuen Namen entschieden. Mit Vanilla Air können Passagiere auf Flugreisen exzellenten Service genießen“, so Tomonori Ishii, CEO von AirAsia Japan und künftiger Chef von Vanilla Air. Nach Angaben der Firma ähnelt das Logo der Gesellschaft dem Äußeren einer Vanillepflanze. Der neue Low Cost Carrier wird Ende Dezember zum ersten Mal unter dem neuen Markenauftritt in Erscheinung treten.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App