09.10.2013
FLUG REVUE

Boeing 787 von JetstarAustraliens erster Dreamliner ist gelandet

Australiens erster Dreamliner hat am Mittwoch eine Bilderbuchlandung auf dem Flughafen Melbourne hingelegt. Die 787 der Niedrigpreisfluggesellschaft Jetstar wird am 18. Dezember zu ihrem ersten internationalen Flug starten.

Jetstar Boeing 787

Die Jetstar-787 ist der erste Dreamliner aus einer Bestellung von 14 Flugzeugen. © Foto und Copyright: Jetstar Airways  

 

Die Lotsen des Flughafens Melbourne haben am Mittwoch die einfliegende Jetstar-787-8 über die Port-Phillips-Bucht zur Nord-Süd-Hauptbahn geführt, um den versammelten Zuschauern einen perfekten Blick auf das neue Flugzeug zu ermöglichen. Es ist die erste 787 im Besitz einer australischen Fluggesellschaft.
Am Montag war das Flugzeug am Boeing-Standort in Seattle gestartet. Auf dem Weg nach Australien hat es einen Zwischenstopp in Honululu auf Hawaii eingelegt. An Bord waren unter anderem Alan Joyce, CEO der Qantas-Gruppe, und Jetstar-Chefin Jayne Hrdlicka. Jetstar ist die Niedrigpreistochter von Qantas.

Joyce hob nach der Landung die großen Fenster und den angenehmen Kabinendruck hervor. "Der niedrigere Treibstoffverbrauch verstärkt uns in unserem Bemühen, jeden Tag günstige Preise anzubieten. Wir sind überzeugt, die ersten Flüge mit der 787 werden bei unseren Kunden sehr beliebt sein und wir freuen uns auf weitere 13 Boeing 787 für unsere Flotte."

Das Flugzeug wird zunächst für das Training von Besatzungen eingesetzt. Danach wird es kurzzeitig inneraustralisch fliegen. Der erste internationale Flug ist für den 18. Dezember geplant. Er wird nach Bali führen. Jetstar will nach Übernahme weiterer 787 auch Flüge nach Phuket, Singapur und und Hawaii anbieten.



Weitere interessante Inhalte
Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App