27.05.2013
aero.de

BA-A319 landet mit beschädigten Triebwerken in Heathrow

Der Flughafen London Heathrow wurde am Freitagmorgen nach der Notlandung eines Airbus A319 der Airline British Airways (Reg.: G-EUOE) vorläufig komplett geschlossen.

Flug BA762 musste nach dem Start mit beschädigten Triebwerken an den Flughafen zurückkehren. Möglicherweise geriet die Maschine in einen Schwarm Vögel. Alle Passagiere und die Crew wurden über Notrutschen evakuiert. Die Flughafenfeuerwehr rückte aus.

Erste auf Twitter veröffentlichte Bilder der Maschine und Löscharbeiten lassen auf eine Beschädigung beider Triebwerke des Airbus schließen.

Einsatzkräfte löschten kurz nach der Rücklandung den rechten Antrieb. Das linke Triebwerk schien trotz sichtbarer Schäden weiter zu funktionieren und die Maschine letztlich sicher zurück auf den Boden zu bringen.

Laut British Airways befanden sich 75 Passagiere an Bord des Flugs nach Oslo. Die nördliche Landebahn blieb noch über Stunden gesperrt. Der gesamte Verkehr musste vorläufig über die südliche Start- und Landebahn abgewickelt werden. Am Flughafen kam es dadurch zu erheblichen Verspätungen.

aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter

Germania-Tochter Bulgarian Eagle erhält AOC

03.08.2017 - Am Mittwoch erhielt die Leasinggesellschaft ihre notwendige Zulassung der bulgarischen Luftfahrtbehörde. Eine in London-Gatwick stationierte Airbus A319 der Airline mit 150 Sitzplätzen kommt vorerst … weiter

Gelaester Airbus Germania erweitert A319-Flotte

12.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft Germania flottet ihren elften Airbus A319 ein. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Neue Software soll das Reisen erleichtern IAG investiert in Start-up-Firmen

24.04.2017 - Die britisch-spanische Airline-Gruppe IAG hat sich an zwei Start-up-Unternehmen beteiligt. Diese entwickeln Software mit Reisebezug. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot