18.03.2016
FLUG REVUE

LuftfrachtmarktBDL fürchtet Aufstieg der Nahost-Carrier

Europäische Luftfrachtairlines verlieren laut Bundesverband der Deutschen Luftfahrtindustrie gegen neue Anbieter aus der Golfregion.

777F Lufthansa Cargo 2015

Europäische Frachtairlines wie die Lufthansa Cargo werden von den Golf-Carriern herausgefordert (Foto: Lufthansa Cargo).  

 

Generell wird die Luftfracht von einem harten Wettbewerb bestimmt, wie die International Air Transport Association (IATA) anlässlich des derzeit in Berlin stattfindenden World Cargo Symposium festhielt. Wie eine Marktentwicklungsanalyse des BDL aufzeigt, sind zuletzt vor allem im Nahen Osten ansässige Frachtfluggesellschaften überproportional gewachsen. Während ihre verkaufte Verkehrsleistung in der Luftfracht zwischen 2007 und 2015 um 143 Prozent zulegte, schrumpfte die der europäischen Unternehmen parallel um rund acht Prozent.

An die Bundesregierung gewandt appellierte deshalb BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow: "Unsere Unternehmen hinken wegen wettbewerbsverzerrenden Beschränkungen im internationalen Vergleich hinterher. Es muss jetzt dringend ein Umsteuern stattfinden und die Bedeutung des Luftverkehrs für die nationale Wirtschaftspolitik anerkannt werden." Das angekündigte Luftverkehrskonzept der Bundesregierung biete die Chance, die Belastungen abzubauen: "Nur so können unsere Unternehmen weiterhin diese große Bedeutung für den deutschen Außenhandel haben."

Insgesamt beförderten Flugzeuge im Jahr 2015 Waren im Wert von 234 Milliarden Euro von und nach Deutschland. Das entspricht einer Steigerung von mehr als 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit wird eine Entwicklung bestätigt, die seit 2007 anhält: Während der gesamte Außenhandel um 24 Prozent wuchs, stieg der Wert der per Luftfracht beförderten Waren im selben Zeitraum um 44 Prozent und somit fast doppelt so schnell.

Die Bedeutung der Luftfracht für den Wirtschaftsstandort Deutschland lässt sich laut BDL auch an den hochwertigen Warengruppen ablesen, die hauptsächlich mit ihr transportiert werden: Elektronik, Maschinen, optische und medizinische Instrumente sowie Produkte aus dem Pharma- und Chemie-Sektor.



Weitere interessante Inhalte
Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Neuer 19-Sitzer aus Indonesien N219 startet in Bandung zum Erstflug

17.08.2017 - Das von PT Dirgantara Indonesia gebaute Mehrzweckflugzeug N219 begann am Mittwoch sein Flugtestprogramm. Der verzögerte Jungfernflug dauert knapp 30 Minuten. … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Bauantrag gestellt Bis 2020 Flugsteig G für Billigflieger in Frankfurt geplant

17.08.2017 - Die Fraport AG hat am Mittwoch den Bauantrag für die Errichtung des neuen Flugsteigs G eingereicht. Damit will man das Passagierwachstum, insbesondere im Low-Cost-Segment abdecken. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

17.08.2017 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot