11.12.2014
FLUG REVUE

"Rail & Fly"-ZubringerBei Ethiopian Airlines ist die Bahnfahrt inbegriffen

Ethiopian Airlines, Mitglied der Star Alliance, bietet ab sofort „Rail & Fly“-Tickets passend zu den internationalen Flügen nach Afrika ab und bis Frankfurt kostenfrei an.

Ethiopian Boeing 787-8

Ethiopian Airlines bietet ab sofort „Rail & Fly“-Tickets passend zu den internationalen Flügen nach Afrika ab und bis Frankfurt kostenfrei an. © Foto und Copyright: Ethiopian Airlines  

 

Einzige Voraussetzung für die Ausstellung der Fahrkarten ist, dass die „Rail & Fly“-Zubringer zusammen mit den Ethiopian-Flugstrecken gebucht werden. Die Bahnfahrkarten  gelten  für die Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen (Code: QYG) und sind im Flugpreis inbegriffen, müssen jedoch vom Kunden auf Wunsch gebucht werden. Die Systeminformationen für kostenloses „Rail & Fly“ sind bereits in den Reservierungssystemen hinterlegt und ab sofort buchbar.

Ethiopian teilt außerdem mit, dass auch bei den aktuell gültigen Sondertarifen die kostenfreien Bahnfahrkarten  genutzt werden können. So reisen Passagiere ab Deutschland nach Addis Abeba für bereits ab 470 Euro und nach Kenia für bereits ab 539 Euro, jeweils inklusive Steuern und Gebühren. Ab dem Drehkreuz von Ethiopian Airlines in Addis Abeba fliegt die Airline außerdem zu rund 50 weiteren Destinationen auf dem afrikanischen Kontinent sowie im Indischen Ozean.



Weitere interessante Inhalte
Fraport-Verkehrszahlen für August 2017 Weiterhin starkes Wachstum in Frankfurt

12.09.2017 - Der Flughafen Frankfurt hat seinen Zuwachs an Passagieren und Fracht auch im August 2017 fortgesetzt. Die internationalen Beteiligungsflughäfen konnten ebenfalls ein positives Wachstum verzeichnen. … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende