09.03.2016
FLUG REVUE

Weltfrauentag am 8. MärzBei Lufthansa fliegt die geballte Frauenpower

Auf fünf Langstreckenflügen der Lufthansa Group waren am Weltfrauentag fast rein weibliche Crews unterwegs.

Lufthansa Kabinenbesatzung

Am Weltfrauentag flogen bei der Lufthansa Group auf fünf Langstreckenflügen fast ausschließlich weibliche Crews. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Am Weltfrauentag am Dienstag waren auf den Flügen von Lufthansa, SWISS und Brussels Airlines von Frankfurt, München, Genf und Brüssel nach New York rein weibliche Besatzungen unterwegs. Das teilte die Lufthansa am Dienstag mit. Nur beim Austrian Airlines Flug OS087 von Wien nach New York nahm ein Mann auf dem Kapitänssitz Platz. Zwar beschäftige auch Austrian Airlines weibliche Kapitäninnen, jedoch bisher nicht auf der Boeing 767, die auf der Strecke nach New York eingesetzt wird.

Auch wenn die Anzahl männlicher Piloten noch immer überwiegt, so sind Frauen im Cockpit längst keine Besonderheit mehr. Bei Lufthansa begannen bereits 1988 die ersten zwei Frauen ihren Liniendienst. 2010 gab es eine Premiere für die weltweite Luftfrachtbranche: Ein Frachter von Lufthansa Cargo hob mit einer rein weiblichen Crew ab. Derzeit sind rund sechs Prozent der Piloten in der Lufthansa Group weiblich, ihr Anteil ist in den vergangenen Jahren aber kontinuierlich gestiegen. Für die wachsende Zahl der Pilotinnen hat sich Lufthansa eigens die Wortschöpfung „Kapitänin“ von der Gesellschaft für deutsche Sprache absegnen lassen. Beim Kabinenpersonal sind rund 80 Prozent der Mitarbeiter weiblich. 

Auch die Erhöhung des Frauenanteils im Management sei ein Ziel der Lufthansa Group. Durch Maßnahmen wie die Einführung eines transparenten Stellenausschreibungsprozesses und den Einsatz von Diversity-Kriterien im Besetzungsverfahren seien dabei spürbare Erfolge erzielt worden, heißt es in einer Lufthansa-Pressemitteilung. 2011 hat sich Lufthansa gemeinsam mit anderen großen deutschen Unternehmen freiwillige Zielquoten zur Erhöhung des Frauenanteils im Management gesetzt. Bis 2020 soll dieser um 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2010 gesteigert werden.

„Wir hoffen, in Zukunft noch mehr junge Frauen für Berufe zu begeistern, die heute noch als Männerdomäne gelten“, sagt Dr. Bettina Volkens, Vorstand Personal und Recht der Deutschen Lufthansa AG.



Weitere interessante Inhalte
Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Austrian Airlines Dreizehnte Embraer 195 eingeflottet

24.04.2017 - In Wien startete am 21. April die 13. Embraer 195 bei Austrian Airlines ihren Erstflug. Die österreichische Fluggesellschaft ist nun der größte Betreiber dieses Musters in Europa. … weiter

Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App