09.03.2016
FLUG REVUE

Weltfrauentag am 8. MärzBei Lufthansa fliegt die geballte Frauenpower

Auf fünf Langstreckenflügen der Lufthansa Group waren am Weltfrauentag fast rein weibliche Crews unterwegs.

Lufthansa Kabinenbesatzung

Am Weltfrauentag flogen bei der Lufthansa Group auf fünf Langstreckenflügen fast ausschließlich weibliche Crews. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Am Weltfrauentag am Dienstag waren auf den Flügen von Lufthansa, SWISS und Brussels Airlines von Frankfurt, München, Genf und Brüssel nach New York rein weibliche Besatzungen unterwegs. Das teilte die Lufthansa am Dienstag mit. Nur beim Austrian Airlines Flug OS087 von Wien nach New York nahm ein Mann auf dem Kapitänssitz Platz. Zwar beschäftige auch Austrian Airlines weibliche Kapitäninnen, jedoch bisher nicht auf der Boeing 767, die auf der Strecke nach New York eingesetzt wird.

Auch wenn die Anzahl männlicher Piloten noch immer überwiegt, so sind Frauen im Cockpit längst keine Besonderheit mehr. Bei Lufthansa begannen bereits 1988 die ersten zwei Frauen ihren Liniendienst. 2010 gab es eine Premiere für die weltweite Luftfrachtbranche: Ein Frachter von Lufthansa Cargo hob mit einer rein weiblichen Crew ab. Derzeit sind rund sechs Prozent der Piloten in der Lufthansa Group weiblich, ihr Anteil ist in den vergangenen Jahren aber kontinuierlich gestiegen. Für die wachsende Zahl der Pilotinnen hat sich Lufthansa eigens die Wortschöpfung „Kapitänin“ von der Gesellschaft für deutsche Sprache absegnen lassen. Beim Kabinenpersonal sind rund 80 Prozent der Mitarbeiter weiblich. 

Auch die Erhöhung des Frauenanteils im Management sei ein Ziel der Lufthansa Group. Durch Maßnahmen wie die Einführung eines transparenten Stellenausschreibungsprozesses und den Einsatz von Diversity-Kriterien im Besetzungsverfahren seien dabei spürbare Erfolge erzielt worden, heißt es in einer Lufthansa-Pressemitteilung. 2011 hat sich Lufthansa gemeinsam mit anderen großen deutschen Unternehmen freiwillige Zielquoten zur Erhöhung des Frauenanteils im Management gesetzt. Bis 2020 soll dieser um 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2010 gesteigert werden.

„Wir hoffen, in Zukunft noch mehr junge Frauen für Berufe zu begeistern, die heute noch als Männerdomäne gelten“, sagt Dr. Bettina Volkens, Vorstand Personal und Recht der Deutschen Lufthansa AG.



Weitere interessante Inhalte
Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App