21.12.2008
FLUG REVUE

21.12.2008 - CO in DenverBoeing 737 von Continental verunglückt in Denver

Eine Boeing 737-500 von Continental ist auf dem Flughafen von Denver am Samstagabend beim Start von der Runway abgekommen. Nach Angaben von Continental wurden mehrere Menschen an Bord verletzt.

Insgesamt seien 110 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder an Bord von Flug CO 1404 gewesen. Amerikanische Medien berichteten von 35 zumeist leicht Verletzten. Die Boeing 737-500 sollte nach Houston fliegen. Continental hat unter der US-Rufnummer (800) 621-3263 eine Hotline für Rückfragen von Angehörigen eingerichtet.

Denver zählt zu den wichtigsten Knotenpunkten im amerikanischen Luftverkehr. Rund 45 Millionen Reisende nutzen pro Jahr den Airport. Der Denver International Airport (DEN) hat sechs Start- und Landebahnen. Auf Grund der Höhe von rund 1600 Metern über dem Meeresspiegel hat der Airport eine der längsten Startbahnen der Welt. Die Runway 16R/34L ist 4870 Meter lang.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot