21.10.2009
FLUG REVUE

Korean Air produziert Tragflächenteile für Boeing 747-8Boeing 747-8: Korean Air produziert Flügelteile

Die Flugzeugbautochter der koreanischen Fluggesellschaft Korean Air hat mit Boeing in Seoul eine Beteiligung am 747-8-Programm vereinbart.

747-8 Korean

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages für die 747-8 durch Korean Air und Boeing in Seoul. Foto und Copyright: Korean  

 

Korean Air produziere künftig Tragflächenkomponenten für die neue Boeing 747-8 des amerikanischen Flugzeugherstellers. Das gab das Unternehmen heute auf der Luftfahrtmesse "International Aerospace and Defense Exhibition" in Seoul bekannt.

Die Aerospace Business Division von Korean Air in Pusan liefere „Raked Wing Tips“, „Wing Tip Extensions“ und Verkleidungen der Landeklappenantriebe als erste Bauteile der Flügelkonstruktion für diesen Flugzeugtyp.

Korean Air produziere seit mehr als 20 Jahren Tragflächen- und
Rumpfkomponenten für die Programme Boeing 737, 777 und 787. Auch für die 747-400 sei Boeing beliefert worden.  



Weitere interessante Inhalte
Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App