13.10.2015
FLUG REVUE

Zehn-Jahres-VertragBoeing garantiert Ersatzteilversorgung für United-Dreamliner

Boeing gab am 12. Oktober 2015 bekannt, dass das Unternehmen einen Servicevertrag über die Komponenten-Versorgung für die 787 von United Airlines abgeschlossen hat.

Boeing_787-9_United_Auslieferung_Everett

Boeing 787-9 von United Airlines. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing und United Airlines haben vereinbart, dass der Hersteller die Dreamliner-Flotte der Fluggesellschaft in den nächsten zehn Jahren mit allen erforderlichen Ersatzteilen beliefern wird. Damit verfügt Boeing derzeit über das umfangreichste 787-Component-Services-Programm, und United kann Kosten sparen. Zur Realisierung dieses Programms hat Boeing einen umfangreichen Lagerbestand an häufig benötigten Teilen aufgebaut, die rund um die Uhr abrufbar und an jeden beliebigen Ort lieferbar sind. Dafür gibt es 330 Servicegruppen in 60 Ländern.

Die Vereinbarung mit United ist bereits die dritte, die Boeing seit dem 1. Juni mit einer großen Airline abgeschlossen hat – nach Oman Air im Juli und British Airways im August. United Airlines betreibt derzeit eine Flotte von 22 Dreamlinern.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Neuer Dreamliner kommt ab August EL AL meldet Rekordauslastung

13.06.2017 - Israels Flag Carrier EL AL meldet für das Jahr 2017 eine deutlich anziehende Nachfrage und Auslastung auf Rekordniveau. Ab dem Sommer plant die Airline die Flottenerneuerung mit ihrem neuen … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App