16.04.2015
FLUG REVUE

Kerosinverbrauch sinkt dank optimierter FlugrouteBoeing liefert Echtzeit-Winddaten an Hainan Airlines

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing liefert künftig Winddaten in Echtzeit in die Cockpits von Hainan Airlines. Dadurch will die chinesische Fluggesellschaft auf Langstrecken ihre Flugrouten optimieren und Kerosin sparen.

boeing 787-8  auslieferungsflug für Hainan Airlines

Hainan Airlines lässt sich aktuelle Winddaten von Boeing in die Cockpits ihrer Boeing 787 (Foto) und Airbus A330 senden, um durch optimierte Flugrouten und -höhen Kerosin zu sparen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Hainan Airlines habe den von Boeing angebotenen Datendienst  "Boeing Wind Updates" bereits in Betrieb genommen, teilte Boeing am Mittwoch mit. Die Live-Datenübertragung der aktuellen Windlage und Temperaturen erhöhe die Effizienz und senke den Kerosinverbrauch im weltweiten Netz der Fluggesellschaft. Die durch Boeing Commercial Aviation Services gelieferten Echtzeit-Daten ermöglichen es den Piloten, stets die aktuell günstigste Route und Flughöhe zu wählen, um Rückenwinde zu nutzen und Gegenwinde möglichst zu vermeiden.

Der neue Boeing-Winddatendienst, er basiert auf proprietären Daten des US-Unternehmens, wird bei Hainan auf den Flugzeugmustern Boeing 787 und Airbus A330 genutzt. Gerade bei Langstreckenflügen ändert sich die tatsächliche Windlage oft noch gegenüber den schon Stunden zuvor am Boden gemachten Vorhersagen.

"Die Boeing Wind Updates helfen unseren Besatzungen bei der Entscheidungsfindung und senken den Kraftstoffverbrauch", sagte Haoming Xie, Präsident von Hainan Airlines. "Mit Echtzeit-Daten können wir uns auf die aktuelle Lage einstellen und Dinge ändern, um die jeweiligen Bedingungen optimal zu nutzen." Hainan erwarte, künftig pro Flug zwischen 90 und 180 kg Kerosin zu sparen. Hainan nutzt bereits die von Boeing angebotenen Datendienste für Flugplanung, Flugkarten und Navigationsdaten.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Erster Großraumjet aus der Neubestellung Iran Air übernimmt ersten Airbus A330

10.03.2017 - Am Freitag hat Iran Air in Toulouse ihren ersten Airbus A330-200 aus der jüngsten Neubestellung feierlich übernommen. Am Sonnabend wird der neue Großraum-Zweistrahler in Teheran erwartet. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App