21.06.2009
FLUG REVUE

Brasilianische Fregatte bringt große Zahl von Air France A330 Wrackteilen nach RecifeBrasilianische Marine bringt zahlreiche Wrackteile von Air France Airbus nach Recife

Die brasilianische Marine hat zahlreiche Wrackteile des Air France Airbus A330 in Recife an Land gebracht. Dort sollen sie von der französischen BEA untersucht werden, erklärte das brasilianische Militär.

Die Korvette Caboclo hatte die Wrackteile und Gepäckstücke aus dem Absturzgebiet im Atlantik in den Hafen an der brasilianischen Küste transportiert. Am Freitag legte das Schiff in Recife an. Unterdessen geht die Suche in dem Seegebiet weiter.

Der Airbus A330-200 F-GZCP war von drei Wochen auf demFlug AF 447 von Rio nach Paris abgestürzt. An Bord waren 228 Passagiere und Besatzungsmitglieder, darunter auch zahlreiche Reisende aus Deutschland.

Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Die Untersuchungsteams beschäftigen sich auch mit der Frage, ob Probleme mit den Geschwindigkeitssensoren (pitot probes) im Zusammenhang mit dem Absturz stehen.



Weitere interessante Inhalte
Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot