31.07.2014
FLUG REVUE

Leasingvertrag unterzeichnetBritischer A330-Tanker fliegt für Thomas Cook UK

Zum Sonne Tanken im Tankflugzeug reisen können britische Fluggäste ab 2015. Dann wird ein militärisches Tankflugzeug, umgerüstet zum Ferienjet, Transatlantikrouten aus dem Vereinigten Königreich für Thomas Cook Airlines UK bedienen.

Airbus_A330-200_AirTanker_Thomas_Cook_Airlines_lease

Im Einsatz bei Thomas Cook Airlines wird man dem A330-Tankflugzeug seine besondere Rolle im Spannungsfall nicht ansehen. Foto und Copyright: AirTanker  

 

Ein bereits grundsätzlich vereinbarter Leasing-Vertrag, der bis September formell unterzeichnet werden soll, zwischen dem britischen Unternehmen "AirTanker" und Thomas Cook Airlines sehe den dreijährigen, zivilen Langstreckenbetrieb eines Airbus A330-200 aus dem Reservebestand von AirTanker ab Mai 2015 vor, meldete AirTanker. Das Flugzeug werde auf Routen von Glasgow, Manchester und Stansted nach Las Vegas, Cancun und Orlando eingesetzt. Thomas Cook soll auch die durch AirTanker separat durchgeführten, zivilen Falkland-Versorungsflüge mit eigenen Piloten unterstützen.

Die A330 wird im Februar 2015 fabrikneu zunächst als militärische RAF-Tankerversion Voyager KC2 mit zwei Betankungsstationen unter den Flügeln und 291 Sitzen in der Kabine in Getafe ausgeliefert. Direkt anschließend erfolgt, ohne weitere Beteiligung der RAF, die Umrüstung auf eine Einklassen-Charterbestuhlung mit 323 Sitzen und mit einem Bordunterhaltungssystem in der Kabine. Dann wird das Flugzeug in Thomas-Cook-Lackierung an den zivilen Leasing-Kunden übergeben. Im Spannungsfall kann die A330 auf Anfrage der RAF jederzeit wieder in den militärischen Standard zurückversetzt werden, ohne dass diese ständig Reserveflugzeuge vorhalten müsste.

Das Konsortium AirTanker, beteiligt sind die Airbus Group, Rolls-Royce, Thales, Cobham und Babcock, wird insgesamt 14 Airbus A330-200-Tanker betreiben, davon neun im Dienst der RAF und fünf in der Reserveflotte. Bis Ende 2016 sollen alle Flugzeuge ausgeliefert sein.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Unterzeichnung in Brüssel Deutschland bei NATO-Tankerflotte dabei

29.06.2017 - Nach der Genehmigung der Gelder durch den Haushaltsausschuss hat Deutschland seine Beteiligung am MMF-Programm der NATO offiziell bestätigt. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Erster Airbus-Tanker im "New Standard" Erstflug der verbesserten A330 MRTT

04.10.2016 - Am 30. September ist die erste A330 MRTT im verbesserten Standard zum Erstflug gestartet. Die erste Auslieferung dieser verbesserten Generation ist für 2018 vorgesehen. … weiter

Familienkonzept wurde zum Erfolgsgeheimnis Airbus begeht 25-jähriges Betriebsjubiläum seiner Flugzeugfamilie

22.09.2016 - Vor rund 25 Jahren führte Airbus mit der A320-Familie ein Familienkonzept ein, das mit der A330/A340, A380 und A350 fortgeschrieben wurde. Alle Flugzeuge werden nach der gleichen Bedienungsphilosophie … weiter

Airbus A330 MRTT Niederlande und Luxemburg kaufen Tankflugzeuge

28.07.2016 - Die Niederlande und Luxemburg kaufen zusammen zwei A330 MRTT. Die Tanker sollen den Grundstock für eine in Eindhoven stationierte multinationale Flotte bilden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot