23.04.2013
aero.de

British Airways plant mit bis zu 36 Airbus A350-1000

Der Airlinekonzern IAG bereitet die Erteilung eines neuen Großauftrags an Airbus vor.

Das Management habe bei Airbus eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von 18 A350-1000 Langstreckenflugzeugen unterzeichnet, gab IAG am Montagnachmittag in London bekannt. Für weitere 18 Flugzeuge sollen Optionen erworben werden. Auch die spanische Konzerntochter Iberia darf schon für eine Zukunft mit einer eigenen A350 XWB-Flotte planen.

British Airways hatte im Jahr 2007 zwölf A380 bei Airbus bestellt, von denen die erste Maschine im Juli übergeben wird. "Die A350-1000 bringt viele Vorteile in unsere Flotte", sagte IAG-Chef Willie Walsh. "Ihre Größe und Reichweite fügen sich perfekt in unser Netzwerk ein und mit den geringeren Stückkosten können wir eine Reihe neuer Ziele gewinnbringend anfliegen."

British Airways setzt in ihrer Langstreckenflotte bislang auf je 52 Boeing 747-400 und 777. Im Jahr 2007 bestellte British Airways bei Boeing acht 787-8 und 16 787-9. Boeing hofft, bei seinem Stammkunden auch den für 2019 erwarteten 777-Nachfolger, die 777X, zu platzieren.

Vorerst setzt die IAG aber eher auf das Konkurrenzprodukt des europäischen Herstellers. Man habe sich mit Airbus abseits der Flugzeuge für British Airways auch auf Konditionen für A350 verständigt, die bei Iberia fliegen sollen, ist der Mitteilung vom Montag zu entnehmen.

Airbus will mit der A350 XWB in diesem Sommer in die Flugerprobung gehen. Das EIS der A350-1000 ist für das Jahr 2017 vorgesehen. Toulouse lagen zuletzt 616 Festaufträge für die A350 XWB vor, 110 davon entfielen auf die für 350 Passagiere optimierte Langversion A350-1000.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter

Feier in München Erste A350 der Lufthansa heißt „Nürnberg“

02.02.2017 - Die Lufthansa feierte am Donnerstagabend in München die Taufe ihres ersten Airbus A350-900. Erste Liniendestination wird Delhi. … weiter

Lufthansa Technik beendet Kabinenarbeiten A350 von Lufthansa bereit zum Linienbetrieb

02.02.2017 - Die neuen Premium-Economy-Sitze und der Selbstbedienungsbereich in der Business Class sind installiert. Damit ist der erste Airbus A350 von Lufthansa technisch auf den ersten Passagierflug … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App