07.12.2016
FLUG REVUE

Polizeihubschrauber auch für Einsätze über der SeeBundespolizei bestellt drei Super Puma

Die Bundespolizei hat bei Airbus Helicopters drei weitere H215 aus der Super Puma-Familie bestellt. Die neuen Hubschrauber werden für die reguläre Polizeiarbeit aber auch für Einsätze über der See genutzt.

Airbus Helicopters H215 Bundespolizei

Dank eines neuen Autopiloten können die drei bestellten H215 der Bundespolizei selbst bei schlechtem Wetter über Schiffen jederzeit stabile Schwebepositonen einnehmen. Foto und Copyright: Bundespolizei  

 

Die Bundespolizei und Airbus Helicopters haben über das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren einen Vertrag über die Lieferung von drei H215-Multirole-Hubschraubern unterzeichnet, teilte Airbus Helicopters am Mittwoch mit. Diese neuen Super Puma sind unter anderem für Seenot- und Polizeieinsätze vorgesehen. Sie werden Anfang 2019 ausgeliefert. Angaben über das Auftragsvolumen wurden nicht gemacht.

Aktuell betreibt die Bundespolizei 19 zweimotorige Hubschrauber der Super-Puma-Familie, die für den Transport von Einsatzkräften über große Entfernungen und unter schwierigen Wetterbedingungen eingesetzt werden, Staatsgäste und Spitzenpolitker befördern, komplexe Such- und Rettungsmissionen übernehmen und zur Katastrophenhilfe, darunter als Löschhubschrauber, verwendet werden. Für jedes Szenario müssen die Hubschrauber binnen kürzester Zeit umgerüstet werden können. Eine hohe technische Verfügbarkeit ist entscheidend für den Erfolg der Einsätze.

„Wir sind stolz auf unsere langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Bundespolizei“, sagte Wolfgang Schoder, CEO von Airbus Helicopters in Deutschland. „Die H215 ist genau die richtige Lösung für die anspruchsvollen Einsatzanforderungen nationaler Polizeikräfte.“

Der schwere zweimotorige Hubschrauber H215 ist Teil der Super-Puma-Familie. Die H215 kombiniert moderne Avionik mit einer zuverlässigen Plattform und bietet für verschiedene Szenarien robuste Fähigkeiten wie Langstreckeneinsätze, hohe Geschwindigkeit, hohe Nutzlast und sehr gute Tragkraft. Der Hubschrauber ist mit Glascockpit und einem neuen Vier-Achsen-Autopilot mit Flugbereichssicherung ausgestattet. Damit kann er zum Beispiel auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen eine stabile Schwebepositionen halten.

Airbus Helicopters ist mit einem Anteil von rund 50 Prozent in den letzten zehn Jahren Weltmarktführer im Bereich Polizeihubschrauber. Rund 300 Kunden in 60 Ländern nutzen die Hubschrauber von Airbus Helicopters für Polizeieinsätze. Airbus Helicopters beschäftigt mehr als 22.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2015 einen Gesamtumsatz von 6,8 Milliarden Euro.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Vertrag unterzeichnet Bundespolizei erhält Hochseeschiffe mit Helipad

14.12.2016 - Die Bundespolizei will mit drei neuen Hochseeschiffen mit Hubschrauberdecks ihre Einsatzfähigkeit auf See stärken und auch für internationale Einsätze besser gerüstet sein. … weiter

Airbus-Rettungshubschrauber für die Kanaren Spanien übernimmt seine erste H215

04.10.2016 - Am Montag hat die spanische Luftwaffe bei Airbus Helicopters in Albacete ihren ersten H215-Hubschrauber übernommen. Der moderne Abkömmling der Puma-Familie soll als Rettungshubschrauber auf den … weiter

Schweizer Armee bestätigt Zwischenfall Super Puma am Gotthard verunglückt

28.09.2016 - Ein Transporthubschrauber Airbus Helicopters Super Puma ist am Mittwochmittag bei gutem Wetter am Gotthard-Pass im Tessin verunglückt. … weiter

Weltweit im Einsatz Top 10: Die meistverwendeten Militärhubschrauber der Welt

05.04.2016 - Transportmissionen, Kampfeinsätze, Rettungsflüge: Auf der ganzen Welt fliegen Militärhubschrauber. Wir haben die zahlreichsten Typen aufgelistet. … weiter

Airbus Helicopters H215 wird künftig in Rumänien gebaut

18.11.2015 - Airbus Helicopters verlagert die Fertigung der Super-Puma-Modelle AS332 L1e und C1E – nun als H215 bezeichnet – nach Brasow. Erste Lieferungen aus dem neuen Werk sollen 2017 erfolgen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App