14.04.2016
FLUG REVUE

Kontrollen auch verdachtsunabhängigBundestag will Piloten auf Medikamente prüfen

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag eine Verschärfung des Luftverkehrsgesetzes verabschiedet. Um eine Wiederholung des Germanwings-Absturzes zu verhindern, sollen Piloten künftig stichprobenartig auf Medikamenteneinnahme kontrolliert werden.

Lufthansa Piloten 2014

Deutsche Linienpiloten, hier von Lufthansa, dürfen nach einer Verschärfung des Luftverkehrsgesetzes verdachtsunabhängig auf die Einnahme von Medikamenten und Drogen überprüft werden. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Teil des verschärften Luftverkehrsgesetzes ist die Möglichkeit zu Stichprobenkontrollen von Piloten: „Die für die Luftaufsicht zuständigen Stellen sind zur Abwehr der in Absatz 1 genannten Gefahren, insbesondere zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit des Luftfahrzeugs und der Dienstfähigkeit der Luftfahrzeugführer befugt, stichprobenartig Luftfahrzeuge zu betreten und sie und ihren Inhalt ohne unbillige Verzögerung zu untersuchen sowie Luftfahrzeugführer anzuhalten und auf ihre Dienstfähigkeit zu überprüfen“, heißt in dem am Donnerstag beschlossenen Gesetzesentwurf.

Dabei gehe es besonders darum, dass die Führung eines Luftfahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen psychoaktiven Substanzen, welche die Dienstfähigkeit beeinträchtigen oder ausschließen, verhindert werde. Ordnungswidrigkeiten können mit Strafen bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

Außerdem wird eine neue flugmedizinische Datenbank für Tauglichkeitszeugnisse geschaffen. Die sogenannte "Pseudonymisierung" wird aufgehoben. Der fliegerärztliche Ausschuss erhält eine beratende Funktion, das Luftfahrt-Bundesamt erhält das Letztentscheidungsrecht bei Zweitprüfungen.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
BER-Eröffnungstermin bleibt unklar Neues Terminal D am Flughafen Schönefeld eröffnet

03.12.2016 - Während der Eröffnungstermin für BER weiter unklar ist, werden die Anlagen in Schönefeld erweitert, um den Verkehr bewältigen zu können. … weiter

Fraport ändert Entgeltordnung Rabatte und Preiserhöhungen in Frankfurt

02.12.2016 - Am Frankfurter Flughafen wird es keinen Sonder-Rabatt für neue Fluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair geben. Die neue Entgeltordnung sieht zudem deutliche Erhöhungen für laute Flugzeuge vor. … weiter

Probleme auf dem US-Markt Embraer E175-E2 soll später in Dienst gehen

02.12.2016 - Der brasilianische Flugzeughersteller hat die Markteinführung für das kleinste Mitglied seiner modernisierten Regionaljet-Familie verschoben. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App