29.03.2011
FLUG REVUE

Camair-Co aus Kamerun nimmt den Flugbetrieb auf

Mit deutscher Hilfe von Lufthansa Consulting hat Kameruns nationale Fluggesellschaft am Montag ihren Flugbetrieb aufgenommen. Das neue Unternehmen nutzt den Airlinecode "QC".

Kameruns neue nationale Airline Camair-Co (Cameroon Airlines Corporation) habe am 28. März 2011 ihren Eröffnungsflug nach Paris durchgeführt, teilte Lufthansa Consulting mit.

Die Regierung von Kamerun habe Lufthansa Consulting schon 2009 beauftragt, das Land hinsichtlich der Gründung einer neuen staatlichen Fluggesellschaft zu beraten. Ein Team deutscher Luftfahrtexperten habe daraufhin eine umfassende Marktanalyse erstellt sowie einen detaillierten Business-Plan für die Airline entwickelt. Die Berater hätten auch das Management für die wichtigsten Führungsfunktionen des Unternehmens gesucht. Darüber hinaus hätten sie ein Produkt- und Strategiekonzept entworfen und daraus resultierende Trainingsmaßnahmen für Camair-Co-Flugbegleiter durchgeführt.

Die Airline plane die Bedienung inländischer und internationaler Ziele unter dem Airlinecode "QC". Von Douala aus würden Linienverbindungen nach Maroua und Garoua in Kamerun angeboten. Das internationale Flugprogramm umfasse die Destinationen Paris - mit Zwischenstopp in Kameruns Hauptstadt Yaoundé - und N'Djamena im Tschad.

Die Flotte bestehe zunächst aus einer Boeing 767-300ER mit einer Kapazität von 210 Sitzplätzen sowie einer Boeing 737-700 mit 128 Sitzen. Camair-Co wolle ihren Passagieren ein hohes Maß an Qualität und technischer Zuverlässigkeit bieten. Man habe sich bei Line Maintenance und Component Services für eine Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik entschieden.

Die Gründung von Kameruns Fluggesellschaft sei 2006 per Dekret durch den Staatspräsidenten beschlossen worden. Sie stehe unter der Aufsicht des kamerunischen Verkehrsministeriums sowie des dortigen Finanzministeriums. Camair-Co beschäftige derzeit 330 Mitarbeiter und wolle auf bis zu 450 Beschäftigte wachsen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot