24.11.2014
FLUG REVUE

10000. Tonne befördertCargolux baut Luftfrachtverkehr nach China aus

Rund fünf Monate nach Aufnahme der Luftfrachtverbindung zwischen Luxemburg und Zhengzhou in China hat Cargolux zwischen den beiden Drehkreuzen die ersten 10000 Tonnen geflogen. Am 22. November verließ die 10000ste Tonne den Flughafen Luxemburg an Bord einer Boeing 747-8F.

boeing-747-8f-cargolux-zhengzhou.jpg

Eine Boeing 747-8F von Cargolux beförderte die 10000. Tonne Luftfracht auf der Strecke nach Zhengzhou. Foto und Copyright: Cargolux  

 

Derzeit bietet Cargolux auf der Route Luxemburg – Zhengzhou, die seit Juni 2014 bedient wird, vier Flüge in der Woche an.Am 22. November transportierte eine Boeing 747-8F auf der Strecke die 10000. Tonne Luftfracht. Paul Helminger, Präsident des Verwaltungsrats der Cargolux, und Dirk Reich, Präsident und CEO der luxemburgischen Frachtfluggesellschaft, flogen an Bord der erst kürzlich eingeflotteten und auf den Namen „City of Zhengzhou“ getauften Maschine mit nach China. Hier wurde der Flug von Vertretern der Provinzregierung Henan sowie der Henan Civil Aviation Development & Investment Company (HNCA) begrüßt. „Der heutige Flug ist ein Meilenstein für Cargolux und unseren Anteilseigner HNCA“, sagt Dirk Reich und ergänzt: „Wir sind stolz, die 10.000 Tonnen-Marke in so kurzer Zeit erreicht zu haben und freuen uns sehr, dass sich die hervorragende Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Partnern auszahlt. Ich möchte auch der luxemburgischen Regierung sowie der Regierung der Provinz Henan für ihre Unterstützung und ihr langfristiges Engagement danken.“

Am 25. November wird die Frequenz auf fünf wöchentliche Flüge erhöht. Damit will Cargolux der positiven Entwicklung im Frachtverkehr auf der Strecke Rechnung tragen. Bis zum Ende des Jahres ist ein weiterer Ausbau der Frequenz geplant, die langfristig auf mehrere tägliche Flüge aufgestockt werden soll. Der Aufbau der Luftfrachtlinienverbindung ist Bestandteil der Doppel-Drehkreuz-Strategie bei Cargolux. Mit dem Flughafen Luxemburg für Europa und Zhengzhou für Asien werden die eurasischen Verkehre der Airline auf diese beiden Knotenpunkte konzentriert. Diese Strategie ist zentrales Element des Kooperationsabkommens zwischen Cargolux und HNCA.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Zehnte 747-8 Intercontinental für Korean Air Letzter Passagierjumbo vor der Auslieferung

26.06.2017 - In Everett bereitet Boeing die vermutlich letzte Boeing 747-8 der Passagierausführung "747-8 Intercontinental" auf die Auslieferung vor. Nur als Frachter und Business Jet ist das Flaggschiff noch … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

ACMI-Charter für Boeing 747-8F Cathay mietet zwei Frachtjumbos bei Atlas Air

04.05.2017 - Cathay Pacific Cargo hat am Mittwoch zwei moderne Frachtjumbos bei Atlas Air gemietet. Die beiden amerikanischen Boeing 747-8F verstärken schon ab Mai die Frachterflotte der Chinesen aus Hongkong. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

03.05.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App