01.12.2014
FLUG REVUE

Fünfter wöchentlicher FlugCargolux verdichtet den Vietnam-Verkehr

Mit zusätzlicher Kapazität reagiert die Frachtfluggesellschaft aus Luxemburg auf die steigende Nachfrage aus Vietnam. Dort benötigen stark wachsende Elektronikhersteller, vor allem für Flachbildschirme und Mobiltelefone, künftig mehr Flüge nach Europa.

747-8F Cargolux Landung

Weger steigender Nachfrage in Vietnam legt Cargolux einen zusätzlichen fünften Flug dorthin auf. Foto und Copyright: Boeing  

 

Cargolux erweitere ihre Frachtdienste nach Vietnam mit der Einführung eines zweiten wöchentlichen Fluges nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) und mit einer vierten Frequenz nach Hanoi. Der neue Flug werde jeweils dienstags um 5.05 Uhr in Luxemburg starten, mit Ankünften in Ho-Chi-Minh-Stadt um 19.20 Uhr und anschließend um 22.55 in Hanoi (alle Zeiten GMT). Die Rückkehr nach Luxemburg erfolge am Mittwoch um 14.05 Uhr.

Seit 2007 bedient Cargolux  auf dem vietnamesischen Markt eine Vielzahl von Frachtkunden. Diese prognostizieren für das nächste Jahr deutliche Volumensteigerungen. Zusätzlich erwartet Cargolux im Rahmen der vietnamesischen Exportsteigerung insbesondere eine Zunahme der Versendung elektronischer Produkte auf dem Luftweg. 

Samsung, der größte Investor in Nord-Vietnam, startet seine vietnamesische Produktion von LCD-Monitoren im ersten Quartal des Jahres 2015 in Ho-Chi-Minh-Stadt. Bisher betreibt Samsung Fabriken seit 2009 in der Provinz Bac Ninh und seit 2013 in Thai Nguyen. Microsoft hat nach der Nokia-Übernahme Produktionslinien aus einer Reihe von Länder nach Vietnam verlegt und wird dort 39 Produktionslinien für Smartphones mit einem geschätzten Exportvolumen von bis zu 50.000 Tonnen pro Jahr ab 2015 betreiben. LG Electronics investiert 1,5 Milliarden US-Dollar in eine neue Produktionsstätte für Smartphones in Haiphong. Das Unternehmen produziert bereits elektronische Güter wie Fernseher, Kühlschränke und Klimaanlagen in Vietnam.

Etwa 48 Prozent aller Exporte aus Hanoi sind für Europa und die USA bestimmt,während 33 Prozent nach Asien gehen. Ho-Chi-Minh-Stadt exportiert 50,5 Prozent nach Europa und in die USA. Das vietnamesische Verkehrsministerium rechnet mit einem Wachstum im Bereich Luftfrachtsendung von bis zu 23 Prozent für 2014. Industrie-Experten sagen, die Exporte des Landes werden in diesem Jahr etwa 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmachen. So stieg der Gesamtexport bereits um 13,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 123 Milliarden US-Dollar in den 10 Monaten bis Oktober 2014. Das vietnamesische Bruttoinlandsprodukt ist zwischen Januar und Oktober 2014 um 5,54 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen, der Exportumsatz stieg um 13,4 Prozent, der Importumsatz um 11,2 Prozent.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

ACMI-Charter für Boeing 747-8F Cathay mietet zwei Frachtjumbos bei Atlas Air

04.05.2017 - Cathay Pacific Cargo hat am Mittwoch zwei moderne Frachtjumbos bei Atlas Air gemietet. Die beiden amerikanischen Boeing 747-8F verstärken schon ab Mai die Frachterflotte der Chinesen aus Hongkong. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

03.05.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App