16.12.2015
FLUG REVUE

Hilfsgüter aus China für DeutschlandChina Southern liefert Winterkleidung für Flüchtlinge

Ein Airbus A330 von China Southern Airlines hat am Mittwoch 1,5 Tonnen Hilfsgüter aus China nach Deutschland gebracht. Ein chinesischer Geschäftsmann spendet insgesamt 100.000 Winterjacken für die Flüchtlinge in Deutschland.

Airbus A330 China Southern

Asiens größte Airline China Southern hat Hilfsgüter für Flüchtlinge in Deutschland eingeflogen. Foto und Copyright: China Southern  

 

China Southern Airlines (CZ), die größte Fluggesellschaft Chinas und Asiens, beteilige sich logistisch an der Flüchtlingshilfe in Deutschland, teilte die Airline am Mittwoch mit. Ein Airbus A330 des Unternehmens habe mit dem Passagierflug CZ331 rund 1,5 Tonnen Hilfsgüter nach Frankfurt gebracht. Die Winterjacken dienten der Flüchtlingshilfe in Deutschland und seien Teil einer Gesamtspende von 100.000 Winterjacken im Wert von rund einer Million Euro des chinesisch-australischen Geschäftsmanns Henry Ngai. Er wolle damit gezielt den Flüchtlingen in Deutschland über den Winter helfen. 

Ab Frankfurt werden die Jacken zu den zentralen Verteilerstellen geliefert. Dank einer engen Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, der Vereinigung Hanseatic Help e.V. und der deutschen Regierung konnte China Southern die logistische Planung zum Transport der Jacken nach Deutschland kurzfristig und erfolgreich umsetzen. Hanseatic Help e.V. wird die jetzt gelieferten 60.000 Jacken via Hamburg verteilen. In Koordination mit der chinesischen Botschaft in Sydney werden weitere 40.000 Jacken Weihnachten per Schiff an das Rote Kreuz nach Deutschland geschickt.

China Southern Airlines (CZ) ist als Aktiengesellschaft Teil der China Southern Air Holding Company. China Southern Airlines ist die größte Fluglinie Chinas, Asiens und mit über 100 Millionen beförderten Passagieren im Jahr 2014 weltweit die drittgrößte Airline im internationalen IATA-Ranking. Derzeit fliegt China Southern Airlines dreimal pro Woche direkt ab Deutschland von Frankfurt über Changsha (CSX) nach Guangzhou (CAN–Guangzhou Baiyun International Airport). Mit Zubringerflügen ab Deutschland können auch die täglichen Nonstop-Verbindungen ab Amsterdam und Paris nach Guangzhou sowie nach Peking genutzt werden. 

Das gesamte Streckennetz von China Southern Airlines umfasst derzeit rund 190 Destinationen in 40 Ländern. China Southern Airlines verfügt über eine der jüngsten Flugzeug-Flotten der Welt mit einem Durchschnittsalter von rund sechs Jahren und derzeit über 600 Flugzeugen. Dabei setzt China Southern Airlines auf Flugzeuge der Hersteller Boeing und Airbus, darunter Airbus A380 sowie Boeing 787.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Spezialtransporter Airbus beginnt Integration der Beluga XL

10.01.2017 - In den kommenden 18 Monaten erhält die Zelle des internen Airbus-Spezialtransporters Nase, Leitwerk und wichtige Systeme. … weiter

Airbus-Spezialtransporter So unterscheidet sich die Beluga XL von ihrer Vorgängerin

03.01.2017 - Die neue Beluga XL soll größere Komponenten als die bisherige Beluga ST transportieren können. Airbus gibt einen Einblick in die Besonderheiten der Konstruktion des neuen Spezialtransporters. … weiter

Modernisierter Langstreckenflieger Airbus zeigt die erste A330neo

02.01.2017 - Noch ohne Triebwerke, aber lackiert: Airbus hat vor Weihnachten Fotos der ersten A330neo veröffentlicht. Allerdings verzögert sich wohl die erste Auslieferung an TAP Portugal um mehrere Monate. … weiter

Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App