20.04.2016
aero.de

PersonalChristoph Müller verlässt Malaysia Airlines

Mitten in ihrer Neufindung verliert Malaysia Airlines ihren deutschen Vorstandschef Christoph Müller.

Christoph Müller verlässt Malaysia Airlines

Christoph Müller. Foto und Copyright: IATA  

 

Müller sei "aus persönlichen Gründen" von seinem Posten zurückgetreten und werde die Airline im September verlassen, teilte Malaysia Airlines überraschend mit.

Der erfahrene Airlinesanierer kam 2015 von Aer Lingus zu Malaysia Airlines als das Unternehmen nach den vorausgegangenen Totalverlusten der Flüge MH370 und MH17 taumelte.

Müller stricht 6.000 Arbeitsplätze und 30 Prozent des Flugangebots, um Malaysia Airlines ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell zu geben. Zuletzt stellte Müller für das Jahr 2018 wieder schwarze Zahlen in Aussicht - dann sollte sein 3-Jahres-Vertrag eigentlich enden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Echtzeit-Ortung von Flugzeugen Malaysia Airlines will Flottenüberwachung verbessern

20.04.2017 - Die malaysische Fluggesellschaft will ihre Flugzeuge künftig in Echtzeit tracken. Möglich wird das durch satellitenbasierte ADS-B-Technologie. … weiter

Boeing 777-200 bleibt verschollen Suche nach MH370 beendet

17.01.2017 - Die Suche nach der am 8. März 2014 mit 239 Insassen verschollenen Boeing 777-200ER von Malaysia Airlines ist beendet worden. Eine umfangreiche Suchaktion im Indischen Ozean war ergebnislos geblieben. … weiter

Kehrtwende zur Normalität Neue Ziele bei Malaysia Airlines

12.10.2016 - Nach Abstürzen und einer Radikalkur bestellt Malaysia Airlines neue Jets und will mit einem neuen Konzept wieder Höhe gewinnen. … weiter

Keine Trümmer am Meeresboden entdeckt MH370: Australien zieht Suchschiff ab

11.08.2016 - Am Donnerstag hat mit der "Fugro Discovery" das erste von drei Spezialschiffen seine Suche nach Flug MH370 vor der australischen Westküste beendet. Damit kündigt sich der Abschluss der ergebnislos … weiter

Steiler Einschlag mit hoher Sinkrate MH370: Australier tippen auf ungesteuerten Absturz

09.08.2016 - Die australischen Ermittlungsbehörden haben Anhaltspunkte dafür, dass die als Flug MH370 verschollene Boeing 777 in steilem Winkel ins Meer stürzte. Damit wird die jüngste Hypothese einer gesteuerten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App