20.10.2015
FLUG REVUE

Vorabend-Check-in in Frankfurts Cargo City SüdCondor: Neuer Drive-in-Schalter zur Gepäckaufgabe

Condor und der Frankfurter Flughafen bieten ab Ende Oktober einen neuen Service: Passagiere können dann wahlweise beim Vorabend-Check-in direkt mit dem PKW am Schalter vorfahren und ihr Gepäck bequemer aufgeben.

Condor Drive-in Schalter Frankfurt

Auf Wunsch können Condor-Fluggäste in Frankfurt ab Ende Oktober auch direkt mit dem eigenen Auto zum bequemen Vorabend-Check-in mit Gepäck vorfahren. Foto und Copyright: Condor  

 

Fluggäste, die mit Condor in den Urlaub fliegen, können künftig am Vorabend ihr Gepäck bequem mit dem Auto bis zum Schalter bringen. Dafür haben der Ferienflieger und der Flughafenbetreiber Fraport im Süden des Frankfurter Airports, also auf der Frachtseite und abseits vom Trubel der Terminals, neue Drive-in-Schalter eingerichtet. Passagiere fahren bei Zeppelinheim von der Autobahn A5 ab und folgen der Beschilderung „Cargo City Süd“ und „Condor Drive-in/Gebäude 667“. Dort gibt es kostenlose Parkplätze und nur wenige Meter daneben drei Check-in-Schalter, die mit Condor-Personal besetzt sind.

Der Condor "Drive-in mit dem Auto" ist ab 26. Oktober täglich zwischen 16 und 20 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter nehmen das Gepäck für alle Condor Flüge des jeweils folgenden Tages entgegen. Der neue Service kostet zehn Euro pro Gast. Für Gruppen und Familien bis maximal fünf Personen, die über einen gemeinsamen Vorgang eingebucht sind, gilt ein Sonderpreis von 25 Euro. Gäste der Business Class und der Premium Class erhalten einen Rabatt von 50 Prozent.

Das Angebot sei insbesondere für Familien und ältere Passagiere interessant. Der Vorabend-Check-in reduziere die Hektik am Abreisetag erheblich und sei einfach zu erreichen: ohne Parkplatzsuche und Parkgebühr am Terminal, ohne lange Wege vom Parkhaus bis zum Schalter, meldete Condor.

Der bisherige Vorabend-Check-in im Terminal wird auch weiterhin angeboten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Kurzfristige Anschlaggefahr auch auf Flughäfen USA erneuern Terrorwarnung für Europa

02.05.2017 - Die USA haben wegen der Sicherheitslage in Europa eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger ausgesprochen. Das US-Außenministerium hält während der sommerlichen Reisewelle auch die Flughäfen in Europa … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot