04.12.2013
aero.de

KooperationCondor und Air Dolomiti arbeiten zusammen

Condor stärkt ihr Zubringernetz an die Hubs Frankfurt und München. Ein Feederabkommen mit Air Dolomiti bindet italienische Flughäfen an die Condor-Langstrecken an. Die Zubringerflüge sind seit Ende November buchbar.

Condor Airbus A320-200

Airbus A320-200 von Condor. Foto und Copyright: Condor  

 

Condor will durch die Kooperation  neben Frankfurt auch München als neue Langstreckenbasis stärken, indem das Langstreckenprogramm mit Zielen zum Beispiel in Asien, der Karibik, Afrika und dem indischen Ozean an den wichtigen Auslandsmarkt Italien angebunden wird.

Air Dolomiti fliegt von zahlreichen, teilweise auch kleineren Städten Italiens nach Frankfurt und München. Dazu zählen Ancona, Bari, Bologna, Florenz, Genua, Mailand, Palermo, Pisa, Rom Fiumicino, Turin, Triest, Venedig, Verona.



Weitere interessante Inhalte
Fraport ändert Entgeltordnung Rabatte und Preiserhöhungen in Frankfurt

02.12.2016 - Am Frankfurter Flughafen wird es keinen Sonder-Rabatt für neue Fluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair geben. Die neue Entgeltordnung sieht zudem deutliche Erhöhungen für laute Flugzeuge vor. … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

400 Millionen Euro München will Terminal 1 erweitern

18.11.2016 - Das Terminal 1 am Flughafen München soll um einen zusätzlichen Flugsteig erweitert werden und einen zentralen Gebäudekomplex erhalten. Damit steigt die Kapazität um sechs Millionen Passagiere. … weiter

Anbindung an Drehkreuz Mit Lufthansa von Paderborn nach Frankfurt

16.11.2016 - Ab März 2017 fliegt Lufthansa vom Paderborn-Lippstadt Airport nach Frankfurt. Damit ist der Regionalflughafen künftig an beide Lufthansa-Drehkreuze angebunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App