28.11.2012
FLUG REVUE

Corsair hat ersten Airbus A330-300 übernommenCorsair hat ersten Airbus A330-300 übernommen

Die zum TUI-Travel-Konzern gehörende französische Fluggesellschaft Corsair hat am 27. November ihren ersten Airbus A330-300 übernommen. Der Zweistrahler soll von Paris zu den Antillen, nach Kanada und Westafrika fliegen.

Die französische Airline Corsair hat am 27. November in Toulouse ihren ersten Airbus A330-300 übernommen. Corsair betreibt bereits drei A330, allerdings in der kürzeren Version A330-200. Die Airline hat einen weiteren Airbus A330-300 bestellt. Bei Corsair soll der neue Zweistrahler ab Ende November in den Liniendienst gehen. Zu den Strecken, die Corsair mit der A330-300 bedienen will, gehören Paris-Kanada, Paris-Antillen und Paris-Westafrika.

Corsair gehört zum TUI-Travel-Konzern. Tom Chandler, der Director of Aircraft Acquisition bei TUI Travel, sagte: "TUI Travel freut sich über den Kauf der A330-300-Flugzeuge. Denn besonders mit ihrer vor kurzem erweiterten Leistungsfähigkeit ist dies ganz eindeutig der ideale Flugzeugtyp zur Erweiterung der Corsair-Flotte und Ergänzung der bereits betriebenen A330-200. Airbus hat eng mit Corsair und dem TUI Travle Management zusammengearbeitet, um den Erfolg dieser Erneuerung der Corsair-Flotte sicherzustellen."

Die jetzt übergebene A330-300 der Corsair wird von zwei Rolls-Royce-Trent-Turbofans 772B60 angetrieben und trägt das Kennzeichen F-HSKY.



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

13.10.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis Ende September wurden … weiter

Großbaustelle A380 Airbus will die A380 umbauen

13.10.2017 - Mit einem ganzen Verbesserungspaket will Airbus sein Flaggschiff als „A380plus“ den Airlines wieder schmackhafter machen. Grundgedanke: Mehr Sitze an Bord sollen die Kosten pro Sitzplatz unter das … weiter

Nach A380-Triebwerksschaden FAA fordert Betreiber zur Inspektion ihrer GP7200 auf

13.10.2017 - Nach dem schweren Triebwerksschaden an einer Air-France-A380 Ende September weist die US-Luftfahrtbehörde Betreiber an, ihre Triebwerke der GP7200-Serie genau unter die Lupe zu nehmen. … weiter

„Die neue Königin des Himmels“ Jubiläum: 10 Jahre Airbus A380 im Dienst

13.10.2017 - Vor zehn Jahren, am 15. Oktober 2007, wurde die erste Kunden-A380 an Singapore Airlines übergeben. Die FLUG REVUE war bei der Feier in Toulouse dabei. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF