08.11.2011
aero.de

Crewtraining für die Boeing 787 dauert fünf Wochen

Boeing-787-Piloten des Erstbetreibers All Nippon Airways (ANA) durchlaufen ein längeres Training als erwartet. Die Einweisung auf die 787 nehme etwa fünf Wochen in Anspruch, zitiert das "Wall Street Journal" Trainingspersonal der Airline.

Delivery erste 787 ANA

Feierliche Übergabe der ersten Boeing 787 an ANA in Everett. Foto und Copyright: Boeing  

 

Eine hohe Baugleichheit mit der Boeing 777 soll den Wechsel von Crews auf die Boeing 787 erleichtern. Piloten sollen sich schnell im neuen Cockpit zurechtfinden und laut Boeing binnen einer Woche mit der 787 vertraut sein.
Die amerikanische Luftfahrtaufsicht Federal Aviation Administration (FAA) hatte der 787 auch eine gemeinsame Musterberechtigung mit der 777 zugestanden. Insbesondere die sorgfältige Einweisung der Piloten in neue Assistenzsysteme der 787 erfordere in der Praxis jedoch zusätzliche Trainingszeit, erklärte ANA.
Die Star Alliance-Gesellschaft hatte ihre erste von 55 bestellten 787 Ende September von Boeing erhalten. Inzwischen verfügt ANA über zwei 787, die auf Inlandslinien in den Flugbetrieb eingegliedert werden.
Am vergangenen Sonntag verzeichnete ANA einen Zwischenfall mit ihrer ersten 787 JA801A. Im Anflug auf den Airport Okayama konnte die Crew, dem Vernehmen nach aufgrund eines defekten Hydraulikventils, das Hauptfahrwerk nicht auf Anhieb ausfahren und musste auf ein Backup-System zurückgreifen. Die Maschine landete sicher und wurde nach einer kurzen Reparatur inzwischen wieder in den Linienverkehr genommen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

28.04.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

26.04.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter

Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App