11.06.2015
FLUG REVUE

Nach Einigung mit der PilotengewerkschaftDelta Air Lines will 60 zusätzliche Jets kaufen

Nach erfolgreichen Verhandlungen mit der Pilotengewerkschaft ALPA erweitert Delta Air Lines die Flotte um 40 neue Boeing 737-900ER und 20 gebrauchte Embraer E190.

Delta Air Lines Boeing 737-900ER

Delta Air Lines Boeing 737-900ER. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Fluggesellschaft einigte sich mit der Pilotengewerkschaft ALPA (Air Line Pilots Association) auf eine Erhöhung des Grundgehalts und eine Änderung der Erfolgsbeteiligung ab dem Jahr 2016. Das Abkommen betrifft mehr als 12000 Piloten von Delta Air Lines und muss noch durch eine Abstimmung der Flugzeugführer bestätigt werden. Sollten die Maßnahmen genehmigt werden will Delta 20 Embraer E190 übernehmen, die sich im Portfolio von Boeing befinden und derzeit bei einer anderen Fluglinie im Einsatz sind. Sie könnten im vierten Quartal 2016 bei Delta in Dienst gehen. Mit dem 98-sitzigen Flugzeug will Delta im Betrieb teure 50-Sitzer ersetzen. Die Embraer-E-Jets sollen von Delta-Piloten geflogen werden. Zusätzlich will die Airline 40 weitere Boeing 737-900ER als Ersatz für Maschinen kaufen, die 2019 außer Dienst gehen. Damit stiege die Anzahl dieses Musters in der Flotte auf 140 Exemplare.



Weitere interessante Inhalte
Jahresbilanz 2016 Embraer liefert insgesamt 225 Flugzeuge aus

16.01.2017 - Im vergangenen Jahr hat der brasilianische Flugzeughersteller 108 Verkehrsflugzeuge und 117 Business-Jets an Kunden übergeben. Das sei das höchste Auslieferungsvolumen seit sechs Jahren. … weiter

US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

E190-E2 Embraer liegt mit Testprogramm im Zeitplan

19.12.2016 - Der modernisierte brasilianische Regionaljet macht nach Angaben von Embraer sowohl am Boden als auch in der Luft Fortschritte. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Portugiesische Airline wächst TAP Portugal fliegt neue Ziele an

08.12.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft TAP nimmt in den Sommerflugplan sechs neue Destinationen auf und baut bestehende Verbindungen aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App