23.07.2010
FLUG REVUE

LH München ZeitenDetails zu Lufthansa A380-Taufe in München

Lufthansa und der Flughafen München haben am Freitag weitere Details zum Besuch des neuen Airbus A380 "München" und der Taufe des Flugzeuges in der bayerischen Hauptstadt veröffentlicht.

Mittwochmorgen gegen 7.00 Uhr wird der Airbus A380 aus Frankfurt kommend auf der südlichen Start- und Landebahn des Münchner Flughafens landen, hieß es von LH. Im Anschluss wird das Flugzeug im Bereich der Lufthansa Technik im Süden des Flughafengeländes geparkt. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Vormittag wird das neue Flaggschiff von der Ehefrau des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Edith von Welser-Ude, auf den Namen "München" getauft.

Zum ersten Alpenrundflug startet die "München" voraussichtlich um 13:15 Uhr auf der Südbahn. Gegen 14:45 Uhr wird die A380 wieder am Airport erwartet, wo sie nach der Landung auf der Südbahn mit einer Wassertaufe begrüßt wird.

Im Anschluss wird das Flugzeug am Terminal 2 parken. Der zweite Alpenrundflug startet voraussichtlich um 17 Uhr und dauert ebenfalls eineinhalb Stunden. Start und Landung erfolgen erneut auf der Südbahn des Münchner Flughafens.

Gegen 20 Uhr verlässt die "München" die bayerische Landeshauptstadt dann wieder in Richtung Frankfurt, wo sie, wie die gesamte Lufthansa A380-Flotte, stationiert sein wird.

Die Starts und Landungen des Airbus A380 werden voraussichtlich wieder zahlreiche Luftfahrtfans vom Flughafenzaun bei Hallbergmoos oder vom Aussichtshügel des Airports verfolgen wollen.

Der Zugang zum Hügel ist an diesem Tag kostenlos möglich, erklärte Lufthansa. Wer die A380 aus nächster Nähe sehen möchte, sollte sich einen Platz auf einer der insgesamt 18 Sonderrundfahrten zum Preis von 7,50 Euro sichern, die von 09:40 Uhr bis 19:00 Uhr vom Besucherpark aus angeboten werden und direkt an der "München" vorbeiführen.

Ticketreservierungen sind unter Telefon 089/975-41333 oder über die Mailadresse besucherservice@munich-airport.de möglich.

Für Luftfahrtbegeisterte, die Starts oder Landungen "live" erleben wollen, empfiehlt sich die Verbindungsstraße zwischen Hallbergmoos und Schwaig, die zum Großteil parallel zur südlichen Runway verläuft. Die Polizei wird die Verbindungsstraße ED 30 während der beiden Rundflüge vorübergehend von Schwaig in Fahrtrichtung Hallbergmoos aus sperren, sodass eine Zufahrt nur aus Hallbergmoos möglich ist.

Die Polizei weist ferner darauf hin, dass Not- und Rettungswege unbedingt freizuhalten sind. Für A380-Fans, die über die Autobahn A92 aus München anreisen, ist die Verbindungsstraße ED 30 am besten über den Autobahnzubringer zum Flughafen und die Ausfahrt Hallbergmoos zu erreichen.

Aus Richtung Deggendorf kommend bietet sich die Autobahnausfahrt Freising-Mitte auf der A92 an, von der aus man über die FS 44 in Richtung Hallbergmoos zu seinem Ziel gelangt.

Voraussichtliche Flugzeiten der Lufthansa A380 am Flughafen München im Überblick, 28.07.2010

ca. 07:00 Landung A380 in München     (Südbahn)
ca. 13:15 Start A380 zum ersten Alpenrundflug   (Südbahn)
ca. 14:45 Landung A380 nach erstem Alpenrundflug  (Südbahn)
ca. 17:00 Start A380 zum zweiten Alpenrundflug   (Südbahn)
ca. 18:30 Landung A380 nach zweitem Alpenrundflug  (Südbahn)
ca. 20:00 Start A380 Abflug nach Frankfurt    (Nordbahn)



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App