23.07.2010
FLUG REVUE

LH München ZeitenDetails zu Lufthansa A380-Taufe in München

Lufthansa und der Flughafen München haben am Freitag weitere Details zum Besuch des neuen Airbus A380 "München" und der Taufe des Flugzeuges in der bayerischen Hauptstadt veröffentlicht.

Mittwochmorgen gegen 7.00 Uhr wird der Airbus A380 aus Frankfurt kommend auf der südlichen Start- und Landebahn des Münchner Flughafens landen, hieß es von LH. Im Anschluss wird das Flugzeug im Bereich der Lufthansa Technik im Süden des Flughafengeländes geparkt. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Vormittag wird das neue Flaggschiff von der Ehefrau des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Edith von Welser-Ude, auf den Namen "München" getauft.

Zum ersten Alpenrundflug startet die "München" voraussichtlich um 13:15 Uhr auf der Südbahn. Gegen 14:45 Uhr wird die A380 wieder am Airport erwartet, wo sie nach der Landung auf der Südbahn mit einer Wassertaufe begrüßt wird.

Im Anschluss wird das Flugzeug am Terminal 2 parken. Der zweite Alpenrundflug startet voraussichtlich um 17 Uhr und dauert ebenfalls eineinhalb Stunden. Start und Landung erfolgen erneut auf der Südbahn des Münchner Flughafens.

Gegen 20 Uhr verlässt die "München" die bayerische Landeshauptstadt dann wieder in Richtung Frankfurt, wo sie, wie die gesamte Lufthansa A380-Flotte, stationiert sein wird.

Die Starts und Landungen des Airbus A380 werden voraussichtlich wieder zahlreiche Luftfahrtfans vom Flughafenzaun bei Hallbergmoos oder vom Aussichtshügel des Airports verfolgen wollen.

Der Zugang zum Hügel ist an diesem Tag kostenlos möglich, erklärte Lufthansa. Wer die A380 aus nächster Nähe sehen möchte, sollte sich einen Platz auf einer der insgesamt 18 Sonderrundfahrten zum Preis von 7,50 Euro sichern, die von 09:40 Uhr bis 19:00 Uhr vom Besucherpark aus angeboten werden und direkt an der "München" vorbeiführen.

Ticketreservierungen sind unter Telefon 089/975-41333 oder über die Mailadresse besucherservice@munich-airport.de möglich.

Für Luftfahrtbegeisterte, die Starts oder Landungen "live" erleben wollen, empfiehlt sich die Verbindungsstraße zwischen Hallbergmoos und Schwaig, die zum Großteil parallel zur südlichen Runway verläuft. Die Polizei wird die Verbindungsstraße ED 30 während der beiden Rundflüge vorübergehend von Schwaig in Fahrtrichtung Hallbergmoos aus sperren, sodass eine Zufahrt nur aus Hallbergmoos möglich ist.

Die Polizei weist ferner darauf hin, dass Not- und Rettungswege unbedingt freizuhalten sind. Für A380-Fans, die über die Autobahn A92 aus München anreisen, ist die Verbindungsstraße ED 30 am besten über den Autobahnzubringer zum Flughafen und die Ausfahrt Hallbergmoos zu erreichen.

Aus Richtung Deggendorf kommend bietet sich die Autobahnausfahrt Freising-Mitte auf der A92 an, von der aus man über die FS 44 in Richtung Hallbergmoos zu seinem Ziel gelangt.

Voraussichtliche Flugzeiten der Lufthansa A380 am Flughafen München im Überblick, 28.07.2010

ca. 07:00 Landung A380 in München     (Südbahn)
ca. 13:15 Start A380 zum ersten Alpenrundflug   (Südbahn)
ca. 14:45 Landung A380 nach erstem Alpenrundflug  (Südbahn)
ca. 17:00 Start A380 zum zweiten Alpenrundflug   (Südbahn)
ca. 18:30 Landung A380 nach zweitem Alpenrundflug  (Südbahn)
ca. 20:00 Start A380 Abflug nach Frankfurt    (Nordbahn)



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Elfer-Sitzreihen und kleinere Treppen Airbus will A380-Kabine verdichten

12.06.2017 - Mit einem ganzen Maßnahmepaket für die Kabine will Airbus die Passagierzahl an Bord der A380 um 80 Passagiere erhöhen, um damit die Betriebskosten pro Sitz zu senken. … weiter

Koreaner im Anflug Asiana Airlines mit A380 in Frankfurt

12.06.2017 - Seit Anfang März pendelt mit Asiana Airlines Koreas zweitgrößte Airline per A380 zwischen Seoul und Frankfurt. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App