18.05.2009
FLUG REVUE

DFS Bilanz 2008DFS Bilanz 2008: Umsatz von 904 auf 915 Millionen Euro erhöht

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat am Montag ihre Bilanz für das Jahr 2008 vorgestellt. Der Umsatz stieg auf 915 Millionen Euro. Die Zahl der Flugbewegungen nahm im Jahr 2008 zunächst zu, dann machte sich die Wirtschaftskrise aber auch in diesem Bereich bemerkbar.

DFS_Vorfeld_FRA Bild (Standa

Vorfeld in Frankfurt. Die Lotsen der DFS koordinieren den sicheren Ablauf für Flugzeuge in allen Größen (C) DFS Photo  

 

Die DFS erhöhte nach eigenen Angaben ihren Umsatz von 904 auf 915 Millionen Euro. Mit einem Jahresüberschuss von 49,6 Millionen sind es 7,8 Millionen mehr als im Jahr zuvor, erklärte die DFS.

Trotz weltweiter Wirtschaftskrise ist DFS-Chef Dieter Kaden nach eigenen Angaben stolz auf die Leistungen des Unternehmens. 2008 hat die DFS mehr Flüge kontrolliert als jemals zuvor. Die DFS-Fluglotsen haben 3,15 Millionen Flugzeuge betreut; dies waren 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 93,6 Prozent aller Flüge erreichten ihr Ziel ohne flugsicherungsbedingte Verzögerung.

Auch die Luftfahrzeugannäherungen waren so niedrig wie selten zuvor. Mit vier sicherheitsrelevanten Annäherungen, wovon nur eine auf das Konto der DFS ging, ist das Sicherheitsniveau nach Einschätzung der DFS weiterhin auf Rekordhöhe.

Seit Oktober 2008 geht die Zahl der Flugbewegungen in Deutschland zurück. In den drei letzten Monaten des Jahres wurden insgesamt 4,4 Prozent weniger Starts, Landungen und Überflüge gezählt.

Zwischen dem 1. Januar 2009 und Mitte Mai kontrollierte die DFS genau 1.006.065 Flüge. Das sind nach Angaben der DFS neun Prozent weniger als in der gleichen Zeitspanne des Vorjahres.

Laut einer Langfristprognose geht die Europäische Flugsicherungsorganisation EUROCONTROL davon aus, dass der Flugverkehr in Deutschland in den nächsten 20 Jahren mindestens um die Hälfte zunehmen wird.

Darauf könne ein Unternehmen wie die DFS nicht von heute auf morgen reagieren, hieß es am Montag. Die DFS sei auf Fachpersonal angewiesen und habe mehr als 100 jungen Menschen in 2008 einen Ausbildungsplatz zum Fluglotsen ermöglicht. Bis diese als fertige Lotsen eingesetzt werden können, werden rund drei Jahre vergehen.
Auch für 2009 und 2010 gibt es ca. 270 Ausbildungsplätze für Nachwuchslotsen, wovon 106 bereits vergeben sind.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App