07.09.2016
FLUG REVUE

Luftverkehrsaufkommen 2016DFS erwartet deutliches Wachstum

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) rechnet für das Jahr 2016 mit einem Verkehrszuwachs von 2,3 Prozent. Allerdings dämpfen verschiedene Faktoren den Ausblick auf die kommenden Jahre.

Flughafen Frankfurt Fraport AG

2016 wächst das Luftverkehrsaufkommen in Deutschland laut DFS deutlich. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Nach einem moderaten Wachstum von 1,5 Prozent im Jahr 2015 geht die Expertengruppe Verkehrsprognose der DFS für dieses Jahr von einer deutlichen Zunahme des Luftverkehrs in Deutschland aus. Im ersten Halbjahr wurden 1,491 Millionen kontrollierte Flüge gezählt, das sind 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Bis Ende 2016 rechnet die DFS mit 3,097 Millionen IFR-Flügen, was einem Wachstum von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das teilte die DFS am Dienstag mit.

Das Wachstum im deutschen Luftraum sei vor allem auf die Zunahme der Überflüge zurückzuführen, ihr Anteil beträgt 38,2 Prozent. Auch bei den Starts und Landungen habe es bis einschließlich Juni einen deutlichen Zuwachs gegeben: 973.799 Flugzeuge starteten und landeten von beziehungsweise an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Das entspricht einer Zunahme von 2,1 Prozent.

Die stabile gesamtwirtschaftliche Lage und der niedrige Ölpreis haben nach Angaben der DFS maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Luftverkehrs. Wachstumstreiber waren im ersten Halbjahr vor allem Niedrigpreisgesellschaften.

Allerdings bergen terroristische Anschläge, politische Spannungen, Streiks, langanhaltende Unwetter und unklare Folgen des Brexit Risiken für die Verkehrsentwicklung. Für den Zeitraum von 2017 bis 2022 geht die DFS deshalb von einem geringeren jährlichen Wachstum von etwa 1,1 Prozent aus. 

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Längste Dreamliner-Version kommt nur aus Charleston Boeing beginnt Endmontage der ersten 787-10

08.12.2016 - Boeing hat in Charleston, South Carolina, den Bau des längsten Dreamliner-Familienmitglieds begonnen: Die über 68 Meter lange, doppelt gestreckte 787-10 wird nur hier endmontiert. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

08.12.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Portugiesische Airline wächst TAP Portugal fliegt neue Ziele an

08.12.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft TAP nimmt in den Sommerflugplan sechs neue Destinationen auf und baut bestehende Verbindungen aus. … weiter

Neuer aus der Mobilfunkbranche Thorsten Dirks wird Eurowings-Chef

07.12.2016 - Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat den CEO der Telefonica Deutschland AG in den Vorstand berufen. Thorsten Dirks übernimmt zum 1. Mai 2017 das Ressort Eurowings und Aviation Services. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App