09.02.2017
FLUG REVUE

Sonderflug München-HamburgDie erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst.

Airbus A350 Lufthansa Inflight

Der erste Airbus A350 der Lufthansa beförderte am Donnerstag bei einem Sonderflug erstmals Passagiere. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Bevor der erste Airbus A350-900 von Lufthansa am Freitag mit der Strecke München-Dehli in den schnöden Liniendienst eintritt, präsentiert die deutsche Fluggesellschaft ihren jüngsten Neuzugang bei einem Sonderflug nach Hamburg. Tickets waren ab dem 13. Dezember 2016 für 179 Euro buchbar und nach Angaben von Lufthansa innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Außer den 160 regulären Ticketkäufern waren auch Sieger verschiedener Gewinnspiele, Lufthansa-Mitarbeiter und Medienvertreter an Bord. Die A350 hat in der Lufthansa-Konfiguration 293 Sitzplätze (48 Business Class, 21 Premium Economy, 224 Economy Class).

Flug LH 350 startete am Donnerstag gegen 10.40 Uhr in München. Ein Höhepunkt des etwa eineinhalbstündigen Hinfluges war ein Überflug über die Elbphilharmonie, Hamburgs kürzlich eröffnetes neues Wahrzeichen. Auch dem Airbus-Werk in Finkenwerder zollte die A350, MSN 074, mit einem Low Pass Tribut. Die Endmontage der A350 ist zwar in Toulouse beheimatet, aber wichtige Teile wie die vordere Rumpfsektion 13/14 und die hintere Sektion 16/19 kommen aus Hamburg, die CFK-Flügeloberschalen werden in Staade gefertigt. Gegen 12.10 Uhr landete das Flugzeug mit dem Taufnamen "Nürnberg" in Fuhlsbüttel. Der Rückflug LH 359 nach München ist für 15.45 geplant.

Lufthansa hat insgesamt 25 A350-900 bestellt, sie sollen sukzessive die älteren, vierstrahligen A340-600 ersetzen. Das zweite Flugzeug soll am 24. Februar ausgeliefert werden. Die ersten zehn A350 werden am Drehkreuz München stationiert. Das erste Flugzeug dieses Typs übernahm Lufthansa noch vor Weihnachten, in München führte Lufthansa Technik bis Ende Januar Restaufrüstungen durch, beispielsweise wurden die Premium-Economy-Sitze von ZIM eingebaut. Ab dem 10. Februar bedient der moderne Zweistrahler die Route München-Dehli, von März an wird auch Boston angeflogen.




Weitere interessante Inhalte
Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Lufthansa Technik Neuer Standort in Dubai South eingeweiht

18.05.2017 - Der neue Standort von Lufthansa Technik Middle East (LTME) im Aviation District in Dubai South ist nun voll in Betrieb. … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App