22.11.2011
FLUG REVUE

Die schönsten Bilder der Erde

Gäste der Flugline Air France können neuerdings im Flugzeug atemberaubende Satellitenaufnahmen der schönsten Landschaften unseres Planeten genießen.

Die schönsten Bilder der Erde

Wenn diese Triple-Seven der Air France abhebt, haben die Passagiere eine völlig neue Sicht auf unseren Planeten. © FR/Gründer  

 

Dank einer Kooperation mit der europäischen Raumfahrtorganisation ESA haben Air-France-Fluggäste auch bei bewölktem Wetter fantastische Aussichten: Während des Flugs nach Singapur können sie beispielsweise einen Blick auf die kristallklaren Gewässer der im Indischen Ozean gelegenen Inselgruppe der Andamanen werfen, nach dem Start in Dakar die Schleifen des Senegal-Flusses oder vor der Landung in Beijing die Wanderdünen der Wüste Gobi betrachten.

Seit vier Jahren werden auf zahlreichen Air-France-Flügen Satellitenaufnahmen der überflogenen Landstriche gezeigt. Die ESA hat Air France kürzlich mehr als 1.200 neue Aufnahmen zur Verfügung gestellt, die in das Geovision-Bordunterhaltungsprogramm eingespeist werden. Die beeindruckenden Szenen wurden von verschiedenen Erdbeobachtungssatelliten aufgenommen. Sie stammen unter anderem von Envisat und Proba der ESA, dem koreanischen Kompsat und dem französischen Spot.

Das Programm der Flüge ab Paris in Richtung Osten wurde um 628 neue Aufnahmen erweitert, etwa von der Mündung des Ganges in den Golf von Bengalen oder vom 3776 Meter hohen Fuji in Japan. Fluggäste auf Verbindungen in Westrichtung erwarten nun 390 Aufnahmen, unter anderem von den Kanarischen Inseln und dem flachen Foxe Basin in der kanadischen Hudson Bay. Routen Richtung Süden können anhand von 367 neuen Aufnahmen mitverfolgt werden, darunter Ansichten aus der scheinbar endlosen Sahara und vom Mount Kenya.

Begonnen hatte die Zusammenarbeit im Jahre 2007, als zunächst 250 Aufnahmen auf Verbindungen zwischen Frankreich und Indien, China, Japan und Singapur gezeigt wurden. Heute läuft die Diashow auf über 67 Flügen von und nach Asien, Nord- und Südamerika, Afrika und Ozeanien. Die ESA und Air France planen, diesen Service in Zukunft auf allen Destinationen anzubieten und in einem zweiten Schritt visuelle Fluganimationen auf dem Air-France-Portal zur Verfügung zu stellen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App