14.08.2008
FLUG REVUE

14.8.2008 - Star Alliance DokumenteDoc Check soll Star Alliance Kunden die Reiseplanung erleichtern

Die Star Alliance will ihren Passagieren mit dem Auto Doc Check die Reisevorbereitung erleichtern.

SIN_SQ_Takeoff Bild (Standa

Star Alliance Mitglied SIA will das neue Auto Doc Check zuerst einführen (C) Star Photo  

 

Singapore Airlines führt das System nach Angaben des Airline-Verbundes als erstes ein. Dabei geht es um die Frage, welche Ausweise, Pässe oder Visa für die Reise erforderlich sind. Gerade bei Geschäftsreisen durch mehrere Länder ist es für Passagiere oft eine Herausforderung zu klären, welche Papiere notwendig sind.

"Auto Doc Check" wurde von Star Alliance in einer gemeinsamen Initiative entwickelt, an der Experten von elf Mitgliedsfluggesellschaften beteiligt waren. Singapore Airlines wird den Service starten, weitere Airlines wollen in Zukunft folgen.   "Bisher war es für das Check-in-Personal und die Fluggäste oft schwierig, sich über die aktuellen Anforderungen bezüglich der für eine Auslandsreise erforderlichen Reisedokumente zu informieren", erklärte Lee Hock Lye, Vice President, Products and Services, Star Alliance.

Mit Auto Doc Check gibt es nach Angaben der Star Alliance keine Unsicherheiten mehr, "das Programm teilt zuverlässig mit, ob ein Passagier die Reise antreten darf oder nicht", so Lee Hock Lye.  

Auto Doc Check gibt am Check-in ein klares, knappes "Yes" (Ja), "No" (Nein) oder "Conditional" (Bedingt) aus. Reisewarnungen und -bedingungen entsprechend den Vorschriften des jeweiligen Landes werden in einem übersichtlichen Format auf dem Bildschirm angezeigt, auf den der Zentralrechner der Fluggesellschaft zugreift und die Anzeige auf die jeweiligen Passagiere zuschneidet. Dies erfolgt über eine umfassende Datenbank mit Reisevorschriften für jedes Land. Allerdings sollten sich die Passagiere natürlich auch weiterhin bereits vor Reiseantritt darum kümmern, dass sie im Besitz der richtigen Dokumente sind.  

Das Produkt kommt nicht nur den Passagieren, sondern auch den Fluggesellschaften zugute: Wenn einem Passagier die Abreise ohne korrekte Dokumente gestattet wird, kann er an seinem Zielort abgewiesen und die Fluggesellschaft zur Zahlung hoher Einreisestrafen verpflichtet werden.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App