30.07.2014
FLUG REVUE

Epidemie in WestafrikaEbola: Airlines passen Flugpläne an

Die bisher größte Ebola-Epidemie in Westafrika führt mittlerweile zu größeren Auswirkungen auf afrikanischen Flughäfen. Betroffen sind insbesondere Sierra Leone, Liberia, Guinea und Nigeria.

WHO_Mitarbeiter_Ebola_Sierra_Leone

Zwei Ebola-Experten der Welt-Gesundheitsorganisation WHO in einem Krankenhaus in Sierra Leone. Foto und Copyright: WHO  

 

Die Flughafenbehörde in Liberia kündigte an, Passagiere nur noch nach zusätzlichen Gesundheitskontrollen an Bord der Flugzeuge zu lassen. Dabei werden die Fluggäste auf die zunächst mit grippeähnlichen Symptomen beginnende Erkrankung untersucht, die sich bisher nicht heilen lässt. Die Überlebenswahrscheinlichkeit nach einer durch Tröpfcheninfektionen übertragenen Ebola-Erkrankung liegt bei unter 40 Prozent. Eine möglichst frühe medizinische Behandlung verbessert die Überlebenschancen jedoch.

Außerdem hat die nigerianische Fluggesellschaft Arik Air seit Wochenbeginn vorsorglich ihren Flugbetrieb nach Monrovia in Liberia und nach Freetown in Sierra Leone ausgesetzt. Die britische Regierung will am Mittwoch bei einem Kabinettstreffen zu Sicherheitsfragen entscheiden, ob auch sie zusätzliche Schutzmaßnahmen verhängt.

Unterdessen ist der berühmte Ebola-Spezialist Dr. Sheikh Humarr Khan aus Sierra Leone seiner Ebola-Erkrankung erlegen. Er hatte in eine Hamburger Quarantäne-Spezialklinik transportiert werden sollen, war aber nicht mehr transportfähig. Damit dürfte die bisher größte Ebola-Epidemie rund 700 Menschenleben gefordert haben.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
BER-Eröffnungstermin bleibt unklar Neues Terminal D am Flughafen Schönefeld eröffnet

03.12.2016 - Während der Eröffnungstermin für BER weiter unklar ist, werden die Anlagen in Schönefeld erweitert, um den Verkehr bewältigen zu können. … weiter

Fraport ändert Entgeltordnung Rabatte und Preiserhöhungen in Frankfurt

02.12.2016 - Am Frankfurter Flughafen wird es keinen Sonder-Rabatt für neue Fluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair geben. Die neue Entgeltordnung sieht zudem deutliche Erhöhungen für laute Flugzeuge vor. … weiter

Probleme auf dem US-Markt Embraer E175-E2 soll später in Dienst gehen

02.12.2016 - Der brasilianische Flugzeughersteller hat die Markteinführung für das kleinste Mitglied seiner modernisierten Regionaljet-Familie verschoben. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App