28.06.2016
FLUG REVUE

Absturzuntersuchung kann beginnenEgypt Air MS804: Datenschreiber ist repariert

Der nach dem Absturz von Flug MS 804 ins Mittelmeer beschädigt geborgene Datenschreiber ist repariert. Damit können die ägyptischen Behörden nun mit der Auswertung beginnen.

Marine Nationale Vermessungsschiff Laplace

Frankreich und Ägypten arbeiten bei der Unfalluntersuchung von Flug MS 804 erfolgreich zusammen. Hier das an der Suche nach den Datenschreibern beteiligte französische Schiff Laplace. Foto und Copyright: Marine Nationale  

 

Die französische Unfalluntersuchungsbehörde BEA meldete am Dienstag, dass der stark beschädigt geborgene Datenschreiber (FDR) des verunglückten Airbus A320, SU-GCC durch französische Experten habe repariert werden können. Damit könnten die ägyptischen Behörden nun mit dessen Auswertung beginnen.

Die französischen Experten würden nun auch mit der Reparatur des Stimmenrekorders (CVR) beginnen, der ebenfalls beschädigt auf dem Grund des Mittelmeers geborgen wurde, so die BEA. Die eigentliche Auswertung der Datenschreiber erfolgt in Kairo bei der dortigen Zentralabteilung für Flugunfälle im Ministerium für Zivilluftfahrt von Ägypten.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Airbus-Auslieferungen Hamburg schlägt Toulouse

30.01.2017 - Der Airbus-Standort Hamburg hat 2016 erstmals mehr Flugzeuge ausgeliefert als das größte Airbus-Werk in Toulouse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App