04.08.2016
FLUG REVUE

Bruchlandung endet für die Insassen glimpflichEmirates 777-300 verunglückt bei Landung in Dubai

Eine Boeing 777-300 von Emirates ist am Mittwoch bei der Landung in Dubai verunglückt. Die 275 Insassen konnten das Flugzeug verlassen, bevor es ausbrannte.

Emirates Boeing 777 Unglück Dubai

Emirates veröffentlichte dieses Foto, das die in Dubai verunglückte Boeing 777-300ER zeigt. Alle Insassen konnten den Zweistrahler verlassen. Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates bestätigte einen "Zwischenfall" in Dubai um 12.45 Uhr Ortszeit. Nach Informationen der FLUG REVUE handelt es sich um die Boeing 777-300 mit der Registrierung A6-EMW, die im März 2003 ausgeliefert wurde. Das Flugzeug traf mit 275 Insassen als Flug EK521 aus Thiruvananthapuram in Indien in Dubai ein.

Nach bisher nicht bestätigten Berichten wollte das Flugzeug aus niedriger Höhe durchstarten aber gewann keine Höhe und berührte, mit eingefahrenem Fahrwerk, die Startbahn. Filme von der Landung zeigen, wie das rechte Triebwerk abreißt und später der rechte Flügeltank explodiert.

Der "Dubai Media Office" meldete, alle Passagiere seien evakuiert worden. Meldungen über Verletzte lägen ihm nicht vor. Auch Medien aus Dubai berichten, alle Insassen hätten evakuiert werden können. Der Flugbetrieb in Dubai wurde bis zum Abschluss der Löscharbeiten unterbrochen.

UPDATE:
Emirates bestätigte inzwischen, dass alle 282 Passagiere und die 18 Besatzungsmitglieder in Sicherheit seien. Unter den Passagieren sind auch ein Schweizer und zwei deutsche Staatsangehörige. 
Wegen der Bergungsarbeiten rechne man mit einer achtstündigen Verspätung im gesamten Netz. 

UPDATE 2:
Gegen 16.45 Uhr deutscher Zeit wurde der Flugbetrieb in Dubai wieder aufgenommen.

UPDATE 3:
Ein Feuerwehrmann der Flughafenfeuerwehr von Dubai ist bei den Löscharbeiten ums Leben gekommen. Alle Insassen des Flugzeugs konnten gerettet werden. Zehn verletzte Personen mussten im Krankenhaus behandelt werden.



Weitere interessante Inhalte
Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

02.06.2017 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter

Taiwanesen sollten rot-chinesische Flagge tragen Flaggenstreit um Emirates-Flugbegleiter

31.05.2017 - Emirates hat ihre Flugbegleiter aus Taiwan angewiesen, keine taiwanesischen Flaggen mehr am Revers zu tragen. Die kleinen Flaggen tragen sonst alle Emirates-Flugbegleiter als Zeichen ihres … weiter

Luxus auf der Langstrecke Emirates gestaltet First Class neu

31.05.2017 - Die staatliche Fluggesellschaft des Emirates Dubai wird im November ein neues First Class-Konzept präsentieren. Das Luxusangebot wird auf einer Boeing 777-300ER debütieren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App